Zumba : Lützow tanzt

Tänzerin Giszmo ließ die 170 Frauen und Männer schwitzen.
Tänzerin Giszmo ließ die 170 Frauen und Männer schwitzen.

Mehr als 170 Teilnehmer in der Lützower Sporthalle schwitzen zwei Stunden lang zur Diskomusik

svz.de von
11. November 2014, 00:40 Uhr

Zumba, die rhythmischen Tanzbewegungen zur Diskomusik, sind der Renner. Zumindest bei der SG Lützow. Rund 170 Frauen und drei Männer folgten der Einladung in die Lützower Sporthalle. Sie ließen sich mitreißen vom Programm der Schweriner Tänzer Giszmo und David.

Die beiden Zumba-Tänzer hatten für den Lützower Auftritt ein eigenes Programm geschrieben und das kam an. „Ich mache das jetzt zum zweiten Mal, bin also ein Neueinsteiger. Doch es macht so viel Spaß, dass ich hoffe, Zumba-Kurse wird es noch lange geben“, sagt die Schwerinerin. „Ich mache auch so zwei Mal die Woche Sport. Das hier ist eine willkommene Abwechslung“, erzählt sie. Deutlich mehr Erfahrung hingegen hat der Schweriner Fabien Glatigny. Er war einer von nur drei Männern, die am Lützower Kurs teilnahmen. „Ich tanze zweimal die Woche Zumba. Die Bewegung und das Tanzen sind meine Leidenschaft“, sagte der Franzose.

Auch Initiatorin Angela Berndt war mit der Resonanz mehr als zufrieden. „Nach dem Vorverkauf hatten wir schon arge Befürchtungen. Doch heute Abend standen plötzlich so viele Frauen vor der Tür, dass die Halle jetzt richtig gut gefüllt ist“, sagte die ehrenamtliche Helferin der Sportgemeinschaft Lützow, die diesen Kurs organisierte.

Mit Zumba geht es in Lützow weiter. Bereits seit einigen Wochen läuft in der Mensa jeden Dienstag ein Zumba-Kurs. 80 Frauen nehmen sich nach dem Kinderkurs (18 Uhr) Zeit, zwischen 800 und 1000 Kalorien zu verbrennen, sagte Angela Berndt.

Im Januar soll ein neuer Kurs beginnen. „Die Nachfrage ist groß. Der derzeitige Kurs umfasst acht Einheiten. Mal sehen, wie wir den Kurs im Januar gestalten“, erzählte Angela Berndt. Die Anmeldungen sollten über die Internetseite der SG Theodor Körner erfolgen. „Wir werden voraussichtlich am 6. Januar starten. Bist dahin sollte man sich registriert haben. Der Kurs wird sicher ausgebucht sein“, sagt sie.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen