zur Navigation springen

Lkw erfasst Auto aus Nordwestmecklenburg: Drei Tote bei Flensburg

vom

svz.de von
erstellt am 26.Okt.2012 | 07:59 Uhr

Nordwestmecklenburg/Flensburg | Drei von vier Autoinsassen sind gestern gegen 11.20 Uhr im Nachbarland Schleswig-Holstein bei einem schweren Verkehrsunfall in einem Pkw mit NWM-Kennzeichen ums Leben gekommen. Es handelt sich um einen 50-jährigen Mann, seine 50-jährige Frau und ihren 24 Jahre alten Sohn. Die Lebensgefährtin des Sohnes überlebte als einzige. Sie wurde von der Feuerwehr aus dem Wrack mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit.

Vermutlich handelte es sich um eine Familie aus dem Nordwestkreis, die sich anscheinend auf einem Familienausflug südwestlich von Flensburg befand.

Nach ersten Erkenntnissen überquerte der Fahrer des Pkw Peugeot die Landesstraße bei Meyn. Dort übersah er anscheinend einen Lkw auf der Hauptstraße. Der Pkw kollidierte mit dem Laster. Der Lkw-Fahrer erlitt einen schweren Schock und wurden in ein Krankenhaus gebracht. In dem Pkw befand sich noch ein Hund, auch dieser verstarb. Ein Feuerwehrmann musste wegen der schlimmen Bilder nach einem Zusammenbruch behandelt werden.

Die Landesstraße bei Mayn musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen