zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

20. November 2017 | 09:01 Uhr

Rekord in Rehna : Lichterlauf mit 148 Teilnehmern

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Auch Profis wie Michael Kruse gingen an den Start

svz.de von
erstellt am 08.Apr.2016 | 21:00 Uhr

Weder Regen, Geburtstag, matschige Streckenabschnitte oder kalte Temperaturen konnten 148 Kinder, Jugendliche und Erwachsene davon abhalten, die 951 Meter lange Strecke um den Rehnaer Mühlenteich im Rahmen des 6. Lichterlaufes der Rehnaer Käthe-Kollwitz-Schule unter die Füße zu nehmen.

Denn dem gegenüber standen Anfeuerungsrufe hunderter Besucher, die schlagkräftige Musik des Gadebuscher Schrottorchesters und auch sonnige Abschnitte während des 30-minütigen Laufes. „Es ist fantastisch, was die Rehnaer hier wieder auf die Beine gestellt haben“, war Profi-Triathlet und Rehnaer Dauergast Michael Kruse begeistert von der Veranstaltung. Auch er nahm die Runde in Angriff und half, wo er kann, so viele Runden wie möglich zu absolvieren. Auch Mitorganisator und Rehnas Schulsozialarbeiter Rainer Kruse zeigte sich zufrieden. „Ich glaube, wir haben sogar einen neuen Teilnehmerrekord. Dank an die vielen Helfer, Sponsoren und Unterstützer. Toll, dass das wieder so gut geklappt hat“, sagte der Rehnaer. Den neuen Rekord bestätigte auch Mitorganisator Eckhard Thun. „Ja, das stimmt. Es sind mehr als im vergangenen Jahr. Man sieht, dass es toll angenommen wird“, sagte er.

Selbst an ihrem 16. Geburtstag wollte sich Annabell Meier den Lauf nicht entgehen lassen und startete zusammen mit Freundin Lara-Fee Maack. „Etwas feiern können wir heute Abend immer noch. Das macht doch riesen Spaß hier“, sagte die Rehnaerin. Ähnlich sahen das auch die beiden Drittklässlerinnen Enna Jeschke aus Wedendorf und Vanessa Lecoutré aus Rehna. Die Beiden waren zum ersten Mal dabei und wollten sich überraschen lassen, ob sie es schaffen, 30 Minuten abwechselnd den Mühlenteich zu umrunden. „Wir haben keine Ahnung, wie viele Runden wir schaffen, aber wir wollen unbedingt durchhalten“, erklärte die neunjährige Enna Jeschke.

Profi-Triathlet Michael Kruse sah den unbändigen Willen der vielen Sportler und forderte sie auf, am 7. Mai beim diesjährigen Schweriner Nachtlauf mitzumachen. „Hier sind so viele Läufer, die Spaß an der Sache haben, die können gerne mitmachen. Wir starten von der Südterrasse des Pfaffenteiches. Also immer ran und auf der Homepage anmelden oder einfach vorbeikommen“, erklärte der 50-Jährige. Ihm und Jubilar Thomas Effenberger, der vor kurzem seinen 60. Geburtstag feierte, wurde zuvor mit einem Lauf-T-Shirt für ihr Engagement und zum Geburtstag gratuliert. „Die Beiden sind immer dabei und helfen wo sie können. Deshalb auch der Dank“, erklärte Eckhard Thun vor den vielen Besuchern, bevor es auf die Strecke ging und nach dem Lauf alle Teilnehmer eine Erinnerungsmedaille erhielten.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen