Roggendorf : Land versäumt Kameradenehrung

svz_plus
<p>Nur ein paar Streifen konnte Wehrführer Ulf Berndt seinem ehemaligen Stellvertreter Peter Witt am Freitagabend überreichen. Die Anstecknadel für 40 Jahre Dienst kam nicht pünktlich. </p>

Nur ein paar Streifen konnte Wehrführer Ulf Berndt seinem ehemaligen Stellvertreter Peter Witt am Freitagabend überreichen. Die Anstecknadel für 40 Jahre Dienst kam nicht pünktlich.

Trotz rechtzeitiger Meldung und Nachfragen konnten Roggendorfer Feuerwehrmänner nicht für ihren Dienst ausgezeichnet werden

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
04. März 2018, 20:55 Uhr

Die Kopie einer Urkunde – mehr war bei der vergangenen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Roggendorf als Ehrung für langjährigen Dienst nicht drin. Am Freitag trafen sich die Kameraden geme...

eiD Kipoe erein Udneruk – rhme rwa ibe edr aenggnnvree raJshmleueptmgsavnruha red riineFgllwie wFrheerue nfgdoRgroe als uEghrn für njneggaärilh nseDit ihnct nidr. mA Fraigte efatnr ihsc die adnmaeKer gmeasienm tim eelaedgnn nGtesä zmu lnadtieniltreo ztFai sed aegvengnren rsJhea. Eni hgtewiicr Teli red ulVagst:rnneat fröeedrnnBueg dnu e.urnhEgn

iHre tzist der alhcetS im l.ehiFcs nnDe tastt ied endebi anKeemard Roci egrGer udn ePtre ttiW üfr 25 usiezewenbgiesh 40 Jehra tnakiev etiDns ni red repuTp mit ktlnAnsndecae ürf dei uAehouenmigsrnf esuhinzeacn uz knnne,ö blbie hürhWrreef fUl nBetdr isnhtc seednar ü,bigr las ied iKepo erien nEdueurhknre zu ei.eherrncbü

Ihc„ bni eku,tinsars ssad chi eueht Aenbd für dei adnaremKe shtnci ni der andH h.eab baiDe ebha ihc cmih na leal eimntrFoäatl eenhl“ta,g stga edr heeü.rWrhrf tSie nffü henJar ieltet er ide nlrremathEe ni rge,gdnfooR ewiß mu das rzr.eoePed „anM msus siestdnnme drei atoMen rvo dre igleeunhVr ide rcntekAes und ide unUrekd ebmi dLan fdroearnn. sDa ehba cih itm fganAn Nrbvmeeo n“gtea, so red -4rghä.Ji8e

lAs tim red eZit cohn mirem eikne uuhneAnizcsgen ni rde stPo hrea,nw aehtnk Ulf retnBd dnu dre rleerenttvlesdte wArrsehümhfetr dnAarse tanrmHna ca.hn etnrE„edw nam chtireere enidmnane reod wir drnuwe erstvt“örte, bhtrtiece edr ernrggoRdeo.f Dei Kdraeamne Grreeg dnu ttWi rewdun eocdnhn tge.ehr fuA edi dUekur,n ueshtrecbeinnr vno iiemeInnnrtns nzoerL eirfafC nud ied kntlecAsnead snutmes sie so brae enh.veztcir aDss„ rwi ireh mit rneei Keoip epsttbelegma rewne,d tsi abreg“inr.ebuf

Eni ninUdg its se ucha rüf cioR Ggreer – in neesir Fktinoun asl emsürtgeBreir rRno.gdgsfeo Wnen„ mna sda treaEmhn honsc nsietse dre Pliikto eimmr so ochh tlo,b ndan muss es uach rfokin“tein.eun tcliNaürh eis ied egVerba der keAentrsc urn nei eilsymcrshob tkA, se bhae reba hhsiißclcel wsaet itm ptskRee uz t.nu Ärgre„ edor iiesiarUtotenngrh ribehannl rde ehrBdöe nsesüm dnan nchti auf edm cRkeün red nadKemera egnagratues ,rne“wde os edr egre.smreitürB

zur Startseite