zur Navigation springen

Feuer in Wismar : Lager für Holzpellets ging in Flammen auf

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Brandstiftung als Ursache vermutet / Löscharbeiten dauern weiter an

svz.de von
erstellt am 11.Apr.2014 | 20:40 Uhr

Feuerwehrsirenen, Blaulicht und dicke, schwarze Rauchwolken, die in den Abendhimmel stiegen, ließen die Wismarer am Donnerstagabend aufhorchen. Zudem ging die Meldung durch die Medien, dass Anwohner im Raum Wismar dringend ihre Fenster geschlossen halten sollten. Der Grund: Auf dem Lagerplatz für Holz- und Strohprodukte im Platter Kamp in Wismar war ein Feuer ausgebrochen.

Funken stieben in den Himmel, Rauch erschwerte die Sicht: Gestapeltes und gepresstes Streu sowie Holzpellets in einer Ausdehnung von etwa 30 mal 20 Metern und einer Höhe von etwa zehn Metern hatte Feuer gefangen. Die Brandursache sei bislang ungeklärt, eine Selbstentzündung wird aber derzeit ausgeschlossen, teilte die Polizei mit. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude jedoch verhindert werden. Im Nahbereich der Brandstelle wurden drei Kinder beobachtet, eine mögliche Tatbeteiligung dieser wird nun geprüft. Die Berufs- und Freiwillige Feuerwehr Wismar war mit insgesamt sieben Löschzügen im Einsatz. Die Schadenshöhe beläuft sich laut erster Schätzungen etwa 30 000 Euro.

Die entzündeten Materialien brennen derzeit kontrolliert unter der Aufsicht von Feuerwehrleuten ab. Dennoch wird es noch voraussichtlich bis heute Mittag andauern, das Feuer gänzlich zu löschen. Eine Gefährdung von Anwohnern oder anliegenden Gebäuden ist, laut Einschätzung der Polizei Wismar aber unwahrscheinlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen