zur Navigation springen

KUnststunde : Kussmund-Maler nimmt Kurs auf Gadebusch

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Der Künstler Feliks Büttner gibt im Gymnasium einen Einblick in seine Arbeit

von
erstellt am 04.Sep.2014 | 00:32 Uhr

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Kussmund der Aida-Kreuzfahrtschiffe? Der Erschaffer dieser Kunstwerke ist Feliks Büttner – und ihn können Interessierte in Gadebusch kennen lernen.

Heute in einer Woche wird der Maler und Grafiker zu Gast bei der Schüler- und Elternakademie im Gymnasium sein. Und dann tut er das, was er besonders mag: malen. Er will Schüler und Eltern mit auf eine Reise in die faszinierende Welt der künstlerischen Kreativität nehmen. Sie sollen Anteil nehmen an der Entstehung eines Kunstwerkes. Damit nicht genug, Büttner möchte an dem Abend auch Schülerarbeiten besprechen, kündigt die Lehrerin und Künstlerin Astrid Welke an. „Das ist ein spezieller Wunsch von Feliks Büttner. Man bekommt nicht oft eine Chance, dass ein berühmter Künstler etwas zu den Sachen sagt, die von Schülern hier in Gadebusch entstanden sind. Das ist eine einmalige Gelegenheit“, sagt Astrid Welke. Sie kennt Feliks Büttner seit Jahren und machte ihm die Schüler- und Elternakademie in Gadebusch schmackhaft.

Karten für den Abend mit Feliks Büttner können von morgen an in den Hofpausen im Gymnasium und voraussichtlich auch an der Abendkasse am Donnerstag, 11. September erworben werden. Eine Karte kostet 2,50 Euro. Auch Interessierte, deren Kinder nicht am Gymnasium unterrichtet werden, können an der Veranstaltung teilnehmen. Sie beginnt um 18.30 Uhr und wird von Schülern musikalisch umrahmt. Darüber hinaus wird ein Filmporträt über den Vater des „Aida-Kussmundes“ gezeigt.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen