Grieben : Kripo will Brandort untersuchen

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von 23. Oktober 2018, 09:38 Uhr

svz+ Logo
mic_2189

Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Grieben dauern die Ermittlungen an.

Vor Ort werden heute Kriminaltechniker der Kripo Grevesmühlen sein, die auf weitere Hinweise zur genauen Brandursache hoffen. Bei dem Wohnhausbrand war eine 89-jährige Frau verletzt worden. Zuvor soll es auf dem Grundstück ein Gartenfeuer gegeben haben. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 60 000 Euro. Das Haus ist einsturzgefährdet....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite