Gadebusch : „Kreml“ ist versteigert

Der „Kreml“  hat einen neuen Besitzer. Informationen zur Zukunft des Gebäudes gibt es noch nicht.
Der „Kreml“ hat einen neuen Besitzer. Informationen zur Zukunft des Gebäudes gibt es noch nicht.

Immobilie bringt bei Auktion 342 000 Euro ein

von
09. Juni 2016, 20:14 Uhr

Der Kreml ist versteigert. Für 342 000 Euro wechselte die Immobilie Am Stadtwald gestern bei einer Versteigerung den Besitzer und lag damit 47 000 Euro über dem Mindestgebot, von 295 000 Euro. Die Norddeutsche Grundstücksauktion hatte das Gebäude am Mittwochnachmittag in Lübeck im Angebot.

Besitzer Ulf Bartel wollte sich auf diesem Wege von seinem Besitz trennen. Ursprünglich hatte er einen Kaufpreis von 500 000 Euro angestrebt. Für Fragen war er gestern nicht erreichbar. Informationen zum neuen Besitzer oder den Plänen für eine Weiternutzung gab es vom Auktionshaus nicht.

In dem Gebäude haben sich Unternehmen, eine Physiotherapiepraxis und auch der Gadebuscher Mädchentreff eingemietet. Die Jahresmiete beziffert das Auktionsunternehmen auf 91 184 Euro.

In Lübeck kamen am Mittwoch noch mehr Objekte aus dem Nordwestkreis unter den Hammer. So war eine 9300 Quadratmeter große Fläche im Gewerbegebiet Upahl einem Bieter 49 100 Euro wert und lag damit 100 Euro über dem Einstieg. Und das Ex-Bettenhaus in Neukloster ging für 13 000 Euro weg. Es lag bei einem Mindestgebot von 9500 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen