Konzert : Kreismusikschüler stimmten auf die Adventszeit ein

Der elfjährige Emil Pril überzeugte am Sxophon und in der Moderation.
1 von 3
Der elfjährige Emil Pril überzeugte am Sxophon und in der Moderation.

Musikschule „Carl Orff“ präsentiert sich im Gadbuscher Gymnasium

svz.de von
09. Dezember 2013, 22:00 Uhr

„Vorfreude ist die schönste Freude.“ Dies empfand die Konzertleiterin Kati Frölian von der Kreismusikschule „Carl Orff“. Die Lehrerin für Holzblasinstrumente freute sich auf das Weihnachtskonzert ihrer Schüler im Gadebuscher Gymnasium. Ebenso ging es dem Publikum im Foyer. Selbst die rund 30 mitwirkenden Kreismusikschüler waren von Vorfreude erfüllt. Konnten sie mit dem anspruchsvollen Programm doch zeigen, wofür sie geübt und gelernt haben.

Wunderschöne Stücke, wie der Einzug der Königin von Saba von Georg Friedrich Händel, oder auch weihnachtliche Melodien, wie „White Christmas“ von Irving Berlin wurden vom Saxophoniaensemble zusammen mit Ilya Pril am Klavier präsentiert. Viele weitere Schüler begeisterten mit Solo-Stücken oder im Zusammenspiel mit anderen Schülern und Lehrern. Aber auch kleine Schauspieleinlagen wurden gezeigt. Die Moderation des Nachmittags übernahmen die neunjährige Laura Sisanin und der elfjährige Emil Pril. Der Förderverein der Kreismusikschule stellte Kaffee und Kuchen für die zahlreichen Gäste zur Verfügung. Zum Abschluss gab es begeisterten Applaus für die musikalische Einstimmung in die Weihnachtszeit.




zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen