Gadebusch : König Fußball beim Münzfest

Klaus Leuchtemann und Matthias Maack setzen auf das Münzfest 2016. In diesem Jahr mit Fußballübertragung.
Foto:
Klaus Leuchtemann und Matthias Maack setzen auf das Münzfest 2016. In diesem Jahr mit Fußballübertragung.

Programmerweiterung auf dem Marktplatz: Spielübertragung Deutschland-Italien auf LED-Wand

von
29. Juni 2016, 05:00 Uhr

Gadebusch  Deutschland steht im Viertelfinale  und Gadebusch feiert. Diesmal nicht allein das dreitägige Münzfest, sondern  auch am Sonnabend das wichtige Spiel gegen Italien auf dem Marktplatz von Gadebusch. „Auf solch ein Sportereignis müssen wir reagieren.  Wir werden das Spiel auf einer hochwertigen LED-Wand auf dem  Marktplatz von Gadebusch übertragen“, sagt Matthias Maack.  Angesichts einer insgesamt  guten Wetterprognose und dem   historischen Ambiente auf dem Marktplatz können in Gadebusch hunderte Fußballfans das Münzfest und das Viertelfinale  bestens genießen und feiern. König Fußball wird nach dem Sieg gegen die Slowakei  somit ein weiterer Programmpunkt beim Münzfest 2016 sein. 

Angst vor der sportlichen Herausforderung  gegen Italien  müsse die deutsche Mannschaft nun nicht wirklich haben. Dessen sind sich  Gadebuschs Kulturausschussvorsitzender Klaus Leuchtemann und Matthias Maack einig. „Klar, Italien ist gut, aber jede Serie hat einmal ein Ende“, so Leuchtemann.  Sein Tipp: „3:1  für die deutsche Nationalmannschaft.“  Ganz so hoch will Festorganisator Matthias Maack nicht rangehen, setzt aber  klar auf  Jogis Jungs: „Ich denke  2:0 ist drin.“ Wie es am Ende auch stehen mag. Gadebusch  stellt sich  darauf ein, dass die Gäste  ganz in Familie das Münzfest feiern und  auf dem Marktplatz der Nationalmannschaft die Daumen drücken können.

Die  Einstimmung mit Musik startet am Sonnabend um 19 Uhr vor der Hauptbühne. „Die Party geht bis weit nach Mitternacht. Die Showband  Countdown bietet  beste Unterhaltung“, sagt Maack.

Den eigentlichen Auftakt zum  Münzfest wird es wie gewohnt am Freitag am Burgsee geben. Das  Blasorchester  der Stadt Gadebusch stimmt beim Burgseekonzert Gäste und Einheimische auf drei tolle Tage ein.  Los geht es mit der Blasmusik um 21.30 Uhr auf der  neuen Burgseebrücke, bevor um 22.45 Uhr  das Höhenfeuerwerk auf dem Festgelände der Burgseeanlage den Abendhimmel erhellt.  Auf dem Marktplatz wird Cora mit „Komm mit mir nach Amsterdam“ an der Seite von DJ Dirk 169 den Abend gestalten.

„Darüber hinaus bringt sich das Team der Museumsanlage mit einer Fotoschau von Hubert Metzger  und am Sonnabend und Sonntag  mit einem Mittelaltermarkt ein“, sagt Leuchtemann, der zudem die Kaffeetafel und das Brot aus dem Lehmbackofen der Museumsanlage anpreist.

 Musikalisch gastiert am Sonnabend „Hildes Blasorchester“ auf der Freifläche am Museum, dürfen sich Kinder auf ein Reitturnier freuen oder mit großen Gummibällen auf der Wasserfläche eines Groß-Pools toben.

„Wir dürfen natürlich das Schauprägen nicht vergessen. Das übernimmt  wie in jedem Jahr die Sparkasse Mecklenburg-Nordwest. Als Motiv  prägen die Münzer das Hochrad aus dem Gadebuscher Museum“, sagt Klaus Leuchtemann.  All das sind nur Auszüge aus einem mit über 40 Punkten umfangreichen Programm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen