zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

12. Dezember 2017 | 21:05 Uhr

Partyzeit : Kneese feiert 20 Jahre Sportverein

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Sommerfest mit Zauberer und Männerballett

svz.de von
erstellt am 13.Jul.2015 | 23:13 Uhr

Kultur und Zauberei gab es am Sonntag beim Sommerfest in Kneese zu erleben. Grund war das 20-jährige Bestehen des Kultur- und Sportvereins. Während Zauberer Hans-Peter Ulbrich von der Insel Rügen die Gäste mit seinen Kunststücken aus dem Zylinder überraschte, sorgte das Lassahner Männerballett anschließend für jede Menge Lachmuskelstrapazen.

„Unser Konzept in diesem Jahr ist voll aufgegangen. Es sind jede Menge Leute hier. Selbst einige, die ich noch nie zuvor auf unseren Festen gesehen habe“, sagte Anngret Steuteknuel, Schatzmeisterin des nur noch acht Mitglieder umfassenden Sport- und Kulturvereins.

Denn erstmals fand das Sommerfest an einem Sonntag statt und das zahlte sich aus. „Sonnabends sind die meisten Leute im Garten oder einkaufen und haben keine Zeit oder keine Lust. Wir haben alles richtig gemacht“, sagte Steuteknuel.

Seit 20 Jahren gibt es den Sport- und Kulturverein Kneese. Immer wieder wurden zuletzt Gedanken geschürt, ihn einschlafen zu lassen. Doch davon waren die übrig gebliebenen Mitglieder nicht erfreut. „Wir haben darüber nachgedacht, aber uns gesagt: nein, wir machen weiter“, erzählte die Schatzmeisterin.

Auch Tochter Anett Pawelzik ist engagiert und als Vorsitzende im Verein tätig. „Wir halten auf jeden Fall zusammen und als Ergebnis haben wir jetzt dem Dorf zum Beispiel ein Klettergerüst aus all unseren Einnahmen gestiftet“, sagte Anngret Steuteknuel. Das sollte zwar zum Fest bereits aufgebaut sein, doch der Poststreik hatte sich auch daraus ausgewirkt. „Leider kam das riesige Paket erst heute an und deshalb können wir es nur im Urzustand zeigen“, sagte die Schatzmeisterin. Für sie sei es allerdings schon Grund genug, den Verein doch weiter am Leben zu halten. „Solange wir was damit erreichen und dem Dorf und seinen Einwohnern etwas Gutes tun können, ist alles in Ordnung“, sagte sie.

Denn nicht nur das Sommerfest wird vom Sport- und Kulturverein organisiert. Auch die im Herbst wieder stattfindenden Knobelabende sind ein beliebter Treffpunkt für Gäste aus der Region. Hinzu kommen verschiedene Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Weihnachtsfest.

„Wir versuchen das ganze Jahr über etwas zu machen. Das kommt immer ganz gut an und wir hören nur positive Rückmeldungen“, erzählte Anngret Steuteknuel.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen