zur Navigation springen

Kreisagrarmuseum Dorf Mecklenburg : Knatternde Motoren erwünscht

vom

Es ist vor allem die Stunde derjenigen, denen nachgesagt wird, sie hätten "Altöl im Blut". Das Kreisagrarmuseum startet am 7. und 8. September die 22. Auflage seiner zweitägigen Schau der Oldtimer und PS-Raritäten.

svz.de von
erstellt am 06.Sep.2013 | 06:49 Uhr

Dorf Mecklenburg | Das Kreisagrarmuseum Dorf Mecklenburg startet am 7. und 8. September die 22. Auflage seiner zweitägigen Schau der Oldtimer und PS-Raritäten.

Es ist vor allem die Stunde derjenigen, denen nachgesagt wird, sie hätten "Altöl im Blut". Bei anderen heißt es, Abgasdunst aus betagten Fahrzeugen genießen sie, wie feines Rasierwasser. Wie auch immer über die leidenschaftlichen Schrauber und Tüftler geredet wird. Die motorisierten Traditionspfleger, gepaart mit Sammlerleidenschaft zu gunsten des Erhalts betagter Fahrzeuge erleben an diesem Wochenende auf dem Gelände des Kreisagrarmuseums in Dorf Mecklenburg einmal mehr ihren jährlichen Höhepunkt.

"Wir erwarten dazu erneut Akteure, die sich zu uns auf ihren Zweirädern, gepflegten Automobilen, Traktoren, Nutzfahrzeugen und teils mit kuriosen Eigenbauten auf den Weg machen", verrät vorab Museumsdirektor Falko Hohensee. Ohne Frage sind erst recht möglichst viele neugierige Besucher dazu willkommen.

Am Sonnabendvormittag trifft sich zunächst alles auf dem Gelände vor dem Museum. Von dort aus startet für alle, die Spaß daran haben, von 11 bis 13 Uhr eine Oldtimerausfahrt. Großer Zwischenstopp ist vor dem Gägelower Mecklenburgischen Einkaufszentrum (MEZ), wo auf dem großen Parkplatz und - vor allem durch die knatternden Motoren - sehr publikumswirksam gegen 11.30 Uhr die ersten Fahrzeuge erwartet werden. "Welche Überraschung die Centermanagerin mit ihrem Team vorbereitet hat, wird noch nicht verraten", so Hohensee weiter.

Wer am Agrarmuseum bleibt, darf sich zeitgleich am Auftritt des Showensembles "Fantasia" aus Wismar erfreuen. Gemächlicher geht es am Nachmittag während der Traktorenausfahrt zu. Die tuckernden Kraftpakete steuern dann zielgerichtet das Dorffest in Metelsdorf an. Auch dort wird es einige Überraschungen geben. Von 19.30 Uhr an startet die "Safari Disco" auf der Festwiese am Wallensteingraben. Am Lagerfeuer wird es dazu noch ausreichend Zeit für die traditionellen "Benzingespräche" und sonstige Fachsimpeleien geben.

Der Sonntag startet um 10 Uhr - oldtimergerecht - mit einem Korso durch Dorf Mecklenburg. Bei der Rückkehr erwartet die motorisierten Gäste von 11 Uhr an ein musikalischer Willkommensgruß. Dazu spielt bis 13 Uhr das "Klasbacher Blasorchester". Nicht unerwähnt bleiben soll, dass an beiden Tagen wieder geräuschvoll gesägt wird. Nicht einfach so, denn dicke Stämme durchlaufen das mehr als 130 Jahre alte Sägegatter und sind am Ende in maßhaltige Bohlen zerteilt.

Ein der Veranstaltung gerecht werdendes Marktangebot von Teilen und Fachliteratur ist ebenso angesichert, wie eine Auswahl an Essen und Trinken sowie Kaffee und Kuchen. Wer das Engagement der zahlreichen Helfer, insbesondere das, der knapp 100 Mitglieder des Fördervereins des Kreisagrarmuseums würdigen möchte, wird sicher auch bereit sein einen Eintrittsobolus zu entrichten. Er beträgt für Personen ab zehn Jahre pro Tag drei Euro, für beide Tage fünf Euro. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 03841-790020 oder per E-Mail an kreisagrarmuseum@web.de erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen