zur Navigation springen

Gaukler und Zauberer in Rehna : Klosterfestival lockt 10 000 Gäste an

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Das zweitägige Spektakel in Rehna ging gestern Abend zu Ende. Veranstalter zieht positives Fazit

Die Stadt Rehna hat sich am Wochenende in der Hand von Gauklern, Musikern, Künstlern, Handwerkern, Märchenerzählern und Zauberern befunden. Sie nahmen dort am zweitägigen Klosterfestival teil, das in diesem Jahr knapp 10 0000 Gäste anlockte. Diese Zahl nannte gestern Abend Burkhard Schmidt vom veranstaltenden Klosterverein. Nach seinen Angaben kamen die Besucher nicht nur aus Mecklenburg-Vorpommern, sondern auch aus Berlin, Hessen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Auf gleich drei Bühnen wurde den Besuchern Tanz, Theater, Musik und Zauberei geboten. Dabei reichte das Angebot von Boogie-Woogie über Evergreens und Klezmer bis hin zu Mitmachtänzen der Gruppe Satolstelamanderfanz. Darüber hinaus gestalteten der Rehnaer Stadtchor und die Kantorei der Partnerstadt Holm ein gemeinsames Konzert in der Klosterkirche. Und der Plattdütsche Verein to Rehna präsentierte im Propsteihof Mecklenburger Tänze und Riemels.

Voll auf ihre Kosten kamen während des Klosterfestivals auch die jüngsten Besucher. Für sie gab es im Kinderland zum Beispiel ein Ritterlager, ein mittelalterliches Karussell sowie die Möglichkeit des Bogenschießens. Darüber hinaus konnten sie aus Lehm kleine Kunstwerke und Andenken formen.

Der stellvertretende Vorsitzende des Klostervereins Rehna, Burkhard Schmidt, zog ein positives Fazit. An beiden Veranstaltungstagen hatte es insgesamt mehr als 50 Programmpunkte gegeben. 60 Helferinnen und Helfer waren während des Festivals im Einsatz.

 

zur Startseite

von
erstellt am 18.Jun.2017 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen