Dragun : Kita, Brunnen, Radweg: Gemeinde investiert kräftig

Bürgermeisterin Sabine Schirrmeister ist genervt.
Bürgermeisterin Sabine Schirrmeister ist genervt.

svz.de von
23. Mai 2019, 05:00 Uhr

Mit Sorgenfalten auf der Stirn beenden die Gemeindevertreter von Dragun ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der zu Ende gehenden Wahlperiode. „Wir müssen für den diesjährigen Haushalt 404 000 Euro aus den Kassenbeständen nehmen. Sonst wären unsere geplanten Vorhaben nicht finanzierbar“, sagt die amtierende Bürgermeisterin Sabine Schirrmeister.

Und geplant hat die Gemeinde so einiges. Unter anderem stehe der Bau eines neuen Löschwasserbrunnens genauso auf der Agenda wie der Einbau einer Tresenanlage ins Gemeindehaus oder aber der Bau eines Radwegs von Drieberg Dorf nach Gottmannsförde. Nicht zuletzt soll die Kindertagesstätte „Kleine Strolche“ in Vietlübbe durch einen Gebäudeanbau erweitert werden. Allein 140 000 Euro hat die Gemeinde dafür in ihren Haushalt eingestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen