Schweriner Familie verunglückte auf der A 20 bei Wismar : Junge Mutter starb bei Unfall

Dieser Pkw überschlug sich auf der A 20.
Dieser Pkw überschlug sich auf der A 20.

Eine Familientragödie ereignete sich am Sonnabend auf der Ostseeautobahn bei Wismar. Eine 23-jährige Ehefrau und Mutter aus Schwerin erlag nach einem schweren Unfall noch auf derA 20 ihren Verletzungen.

von
03. Oktober 2011, 05:06 Uhr

Wismar | Eine Familientragödie ereignete sich am Sonnabend auf der Ostseeautobahn bei Wismar. Eine 23-jährige Ehefrau und Mutter aus Schwerin erlag nach einem schweren Unfall noch auf der A 20 ihren Verletzungen. Ihr 30-jähriger Mann wurde schwer verletzt in die Lübecker Uniklinik geflogen. Der gemeinsame 17 Monate alte Junge erlitt Kopfverletzungen, die nicht lebensbedrohlich sind. Das Kleinkind wurde ins Klinikum Schwerin gebracht. Mit im Seat Ibiza war zudem die zwölfjährige Schwester der Verstorbenen. Das Mädchen wurde ebenfalls verletzt und ins Hanseklinikum Wismar gebracht.

Zu dem Unfall kam es am Sonnabend gegen 13.30 Uhr. Der vom Mann gefahrene Seat Ibiza war zwischen dem Kreuz Wismar und Wismar-Mitte in Fahrtrichtung Lübeck unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Wagen rund 1000 Meter vor Wismar-Mitte von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrfach. Feuerwehrleute mussten die teils eingeklemmten Personen mit Spezialtechnik befreien.

Die Autobahn war wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten für 3,5 Stunden gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen