zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

24. September 2017 | 00:01 Uhr

Gadebusch : Jugendweihe in jüngeren Händen

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

In Gadebusch tritt Annett Missiaen die Nachfolge der beiden langjährigen Organisatoren Horst Mohn und Walter Haase an

svz.de von
erstellt am 14.Sep.2017 | 05:00 Uhr

Generationswechsel beim Jugendweiheverein Mecklenburg-Vorpommern für den Bereich Gadebusch: Ab 1. Oktober übernimmt Annett Missiaen die Aufgaben rund um Organisation, Vorbereitung und Durchführung der Jugendweihefeier und der vorbereitenden Veranstaltungen von Horst Mohnke und Walter Haase, den langjährigen Machern der Jugendweihe in der Münzstadt.

Noch gar nicht offiziell im Amt, ist Annett Missiaen bereits seit Monaten in Sachen Jugendweihe unterwegs. Ob nur im Kopf oder aber räumlich. So hat sie sich unter anderem die Feiern im Mai dieses Jahres im Gadebuscher Kreml angeschaut. „Die waren einfach nur schön“, schwärmt die 48-Jährige. Anders, als in Boizenburg und Hagenow, ihren weiteren Zuständigkeitsbereichen. Besonders, dass jeder Teilnehmer der Feierstunde einen ganz eigenen, auf ihn abgestimmten, oft witzigen und alles andere als politischen Spruch mit auf dem Weg bekommen hätte, habe ihr gefallen. – Etwas, das sie unbedingt übernehmen möchte.

Die Roggendorferin erinnert sich noch gut an ihre erste Jugendweihe-Teilnahme. Damals noch als Blumenmädchen, die die jungen Erwachsenen beglückwünschen durfte. „So etwas vergisst man nicht. Das gehört nun mal zu unserem Leben und unserer Vergangenheit“, sagt die gebürtige Boizenburgerin. Dennoch müsse man von dem DDR-Jugendweihe-Denken wegkommen. Einerseits, weil die Jugendweihe ohnehin keine Erfindung des ersten deutschen Arbeiter- und Bauernstaates gewesen sei. Andererseits aber auch, weil diese Feierstunden und die vorbereitenden „Jugendstunden“ zur Manipulation der Jugendlichen missbraucht worden wären. Dies sei heute anders. Die Teilnahme an der Jugendweihe als auch den Veranstaltungen im Vorfeld ist freiwillig. Selbstverteidigungskurse statt Geschichte der deutschen Arbeiterklasse, Tanzkurse statt Erziehung zur Parteitreue.

Die voraussichtlich zwei Jugendweihefeiern in Gadebusch finden am 28. April 2018 wie gewohnt im Kreml statt. Die beiden Info-Veranstaltungen für alle Interessierten sind für Dienstag, den 26. September, in der Heinrich-Heine-Schule Gadebusch terminiert worden.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen