Sabine Stein präsentiert ihre Mode : Im Dirndl zum Rögnitzer Bauernmarkt

Sabine Stein mag es individuell und bunt. Jetzt stellt sie ihre Mode auf dem Bauernmarkt in Rögnitz vor. volker bohlmann
1 von 2
Sabine Stein mag es individuell und bunt. Jetzt stellt sie ihre Mode auf dem Bauernmarkt in Rögnitz vor. volker bohlmann

Rot in allen Variationen ist angesagt. Zumindest beim Fotoshooting für den bevorstehenden Bauernmarkt, der am Sonntag, 9. September, auf der Kastanienallee vor wunderschöner dörflicher Kulisse in Rögnitz stattfindet.

von
04. September 2012, 10:16 Uhr

Rögnitz | Rot in allen Variationen ist angesagt. Zumindest beim Fotoshooting für den bevorstehenden Bauernmarkt, der am Sonntag, 9. September, auf der Kastanienallee vor wunderschöner dörflicher Kulisse in Rögnitz stattfindet.

Sabine Stein aus Drönnewitz hat sich dafür in Schale geschmissen und zeigt ihr Dirndl mit weißen Applikationen. Ein Kleid aus der Second-Hand-Abteilung, ein Stück mit Geschichte. "Derartige Kleidungsstücke ziehen mich an", sagt Stein und dreht sich im Licht des Rögnitzer Spätsommers, so dass die Accessoires aus feinen Wollfäden wie die gestrickte Hundeleine einen feinen Lichtsaum zeigen.

Mode wie diese ist ihr Markenzeichen. Mit Neuware von der Stange möchte sie sich nicht zwingend kleiden. Folglich setzt die 49-Jährige auf Kombination ihrer eigenen Kreationen. Damit fällt sie auf. "Wenn die Leute mich auf der Straße sehen, schmunzeln sie, sind irritiert. Das mag ich, denn das regt das Denken an", sagt Stein.

Ihre Kleider, Röcke, Umhänge, Jacken, Schals findet sie auf Flohmärkten oder bei Nachbarn in Wittenburg. "Es handelt sich immer um Sachen mit Geschichte. Ein Kleid einer Frau aus Spanien, die darin vielleicht unter der Mittelmeersonne an der Costa Brava flanierte. Oder ein Dirndl wie dieses, das aus einem Fundus einer Schauspielerin stammt. Wie oft mag die Frau aufgeregt hinter der Bühne gestanden haben, bevor sie im Lichterschein vors Publikum trat", sagt Sabine Stein. Geschichten wie diese befeuern ihre Kreativität und beflügeln sie bei der Suche nach Klassikern aus der Modewelt. Getreu ihrem Motto: " Die Welt könnte ein wenig bunter werden." Somit freut sich Sabine Stein auf den kommenden Rögnitzer Bauernmarkt mit netten Gesprächen und eventuell sogar Kontakten: "Ich würde mich freuen, wenn Besucher Kleider aus den 40er und 50er Jahren mitbringen."

Mit dabei sind in jedem Fall an die 60 Händler, wie Mitinitiatorin Ute Rohrbeck des von der Gemeinde organisierten Marktes sagt. "Wir wollen die Gäste in Rögnitz zwischen 10 und 16 Uhr mit allerlei Attraktionen erfreuen, unterhalten und natürlich nicht unbedingt alltägliche Waren bieten", so Rohrbeck. Dazu gehören unweigerlich die mundgeblasenen Christbaum-Gurken - der etwas andere deutsche Baumschmuck zur Weihnachtszeit. Kunsthandwerkliches, Kulinarisches und Unterhaltsames runden das Marktbild unter den Kronen der Kastanien ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen