zur Navigation springen

Bibliotheken in Gadebusch und Rehna : Hochzeit für die Leseratten

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Projekt Ferien-Lese-Lust bei Kindern beliebt

svz.de von
erstellt am 13.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Unter etwa 270 Titeln können die Schüler in der Stadtbibliothek Gadebusch beim Projekt Ferien-Lese-Lust wählen. Mehr als die Hälfte davon, nämlich rund 160 sind Neuerscheinungen. „Ich werde wohl in den nächsten Tagen diesen Bestand noch aufstocken“, sagt Bibliotheksleiterin Martina Torner. Zur Vorbereitung dieser Ferienleseaktion hatte sie zwei Praktikanten vom Gadebuscher Gymnasium zur Seite (die SVZ berichtete).

Seit Montag läuft nun die Aktion, landesweit einheitlich gestartet – obwohl noch gar keine Ferien in MV sind. „Ich denke, das wird gemacht, um die Kinder etwas darauf einzustimmen und auch denen schon mal die Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen, die gleich zu Ferienbeginn verreisen“, meint die Bibliothekarin. Sie ist begeistert vom Auftakt und der bisherigen Resonanz. „Nach nicht einmal zwei Tagen haben sich schon 28 Kinder angemeldet. Und das, obwohl ich nicht einmal dafür geworben habe“, freut sich Martina Torner.

Ähnliches berichtet auch Rebekka Duge. Die Leiterin der Stadtbibliothek Rehna hat 80 Titel für dieses Projekt im Angebot, konnte im gleichen Zeitraum sogar 32 Anmeldungen von Kindern verbuchen. „Es ist einfach nur toll. Obwohl ich täglich nur drei Stunden die Bibliothek geöffnet hatte“, ist sie begeistert. Sie berichtet von drei Schülern, die bereits am zweiten Tag die Bücher fertig gelesen wieder zurück brachten. Im Gegensatz zu ihrer Gadebuscher Kollegin war Rebekka Duge allerdings im Vorfeld in den 4., 5. und 6. Klassen der Regionalen Schule der Klosterstadt zu Besuch und hat in insgesamt sieben Schulklassen die Werbetrommel gerührt.

Die Ferienleseaktion richtet sich zwar vornehmlich an die Schüler der 4. bis 6. Klasse, jedoch sind auch Kinder aus tieferen oder höheren Jahrgängen gern gesehen. Und auch die, die sonst nicht in der Bibliothek angemeldet sind. „Da gibt’s extra für die Ferien-Lese-Lust einen Ausweis“, erklärt Martina Torner. So hofft sie, neue Leser zu gewinnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen