Nesow : Hirsch muss nach Unfall erlegt werden

von 21. November 2018, 08:29 Uhr

svz+ Logo
Dieser junge Hirsch kollidierte bei Nesow mit einem Auto und musste anschließend erlegt werden.
Dieser junge Hirsch kollidierte bei Nesow mit einem Auto und musste anschließend erlegt werden.

Polizei rät: „Nehmen Sie insbesondere dort, wo Schilder auf Wildwechsel hinweisen, den Fuß vom Gas.“

Zu einem Wildunfall kam es am Montag auf der Bundesstraße B 104 zwischen Gadebusch und Rehna in Höhe Nesow. Beim Überqueren der Fahrbahn kollidierte ein junger Hirsch mit einem Auto. Die drei Fahrzeuginsassen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde das Tier noch vor Ort zur Strecke gebracht. Die Anzahl der Wi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite