zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

23. November 2017 | 14:25 Uhr

Gadebusch : Herbstfest und Mitmach-Chance

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Münzstadt feiert Erntedank: Beteiligung der Bürger am Umzug erwünscht

von
erstellt am 11.Aug.2014 | 23:31 Uhr

Mehr Kultur, ein mehr an Besucher: Die Stadt Gadebusch bündelt ihre Kräfte zur Ausgestaltung des Kulturkalenders. Mit „Pferde und Klassik“ und dem Erntedankfest werden Mitte September erstmals alle Akteure auf ein Tagesprogramm hinarbeiten und zusammenstellen. SVZ-Redakteur Volker Bohlmann sprach mit Kornelia Neuhaus-Kühne, Leiterin der Museumsanlage Gadebusch, über Chancen zum Herbstmarkt.

 

Gadebusch rührt die Werbetrommel und möchte nach dem kulinarischen Streifzug durch Gadebusch und dem Münzfest mit einem umfassenden Kulturprogramm bei der Bevölkerung und Gästen punkten. Wie sehen Sie die Chancen?

Kornelia Neuhaus Kühne: Wir sind eine gute Truppe, engagierte Menschen, denen es nicht an Ideen mangelt. Die müssen wir natürlich gemeinsam umsetzen. Eine wesentliche Grundlage um Gadebusch voranzubringen.

Was wollen Sie konkret erreichen?

Ein Angebot für Stadt und Bevölkerung, damit sich die Menschen mit ihrer Stadt identifizieren. Natürlich dürfen wir die Außenwerbung nicht vergessen. Als Münzstadt sind wir über die Landesgrenzen bekannt. Wir haben Potenzial und müssen das nutzen.

Haben die Bürger eine Chance am Erfolg in ihrer Stadt mitzuwirken?

Ich kann nur sagen: Mitmachen erwünscht! Ganz konkret beim Umzug zum Herbstmarkt. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Historische Bilder, Kunst und Kultur – all das soll Thema sein. Alle, die mitmachen wollen – groß ob klein – können sich anmelden.

Wo ist das möglich?

Bei uns in der Museumsanlage in Gadebusch. Telefonisch unter der Rufnummer 03886−211160 oder per E-Mail an museumsanlage@gadebusch.info

Wie sieht es mit dem Markttreiben aus?

Auf dem Sportplatz an der Museumsanlage ist ausreichend Platz. Kunst- und Kulturschaffende bzw. Händler sind gerne als Bereicherung des Erntedankfestes gesehen.

Die Landfrauen schnupperten bereits im Frühling Kulturluft in Gadebuscher. Sind sie wieder mit dabei?

Ja, die Landfrauen aus Nordwestmecklenburg fanden unser Frühlingsfest so toll, dass sie ihre Teilnahme im September zugesagt haben. Auch einheimische Akteure vom Geflügelzuchtverein sind mit dabei.

Beide passen gut zum Thema des Herbstmarktes. Spannend scheint mir der Getreide-Lehrpfad. Was verbirgt sich dahinter?

Eine Mitmachstation, wo wir den Weg vom Korn zum Brot aufzeigen. Insbesondere Kinder können praxisnah erleben wie das Korn gedroschen, Mehl gemahlen und Brot daraus gebacken wird.

Das schlagende Geräusch, wenn der Dreschflegel zu Boden geht, ist sicherlich taktvoll. Gibt es weitere musikalische Angebote?

Der Kunst- und Kulturverein Pegasus begleitet den Umzug. Anne und Hannes unterhalten die Gäste in der Museumsanlage.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen