zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

22. November 2017 | 21:44 Uhr

Hanseschau auf Wachstumskurs

vom

svz.de von
erstellt am 29.Feb.2012 | 11:48 Uhr

Wismar | Langsam hebt sich die Arbeitsbühne des Hubwagens und zwei Mitarbeiter einer Messebaufirma zurren die weiße Plane auf dem Gestänge fest, damit die Besucher vom 8. bis zum 11. März trockenen Fußes die Hanseschau begutachten können. Auf dem Gelände des Bürgerparks in Wismar herrscht emsige Betriebsamkeit, denn bis Freitag müssen die Rohbauten stehen, damit mit den Inneneinrichtungen begonnen werden kann. Und zu tun haben die Messebauer diesmal mehr als in den Jahren zuvor, denn es gilt eine Halle mehr zu errichten. Mehr Raum für mehr Aussteller, denn ihre Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr von 230 auf 260 gestiegen.

"Wir sind weiter gewachsen, haben jetzt neun Hallen und eine Gesamtausstellungsfläche von 10 000 Quadratmetern", sagt Martin Schmidt, Geschäftsführer von der Firma "Das Agentur Haus GmbH", die auch die 22. Auflage der großen Verbrauchermesse veranstaltet. Neun Hallen, das sind auch neun verschiedene Themenbereiche, unter denen sich die Aussteller aus den Bereichen Handel, Handwerk und Gewerbe einem breiten Publikum präsentieren wollen. Die Halle 1 ist dem Wirtschaftsstandort Wismar und Nordwestmecklenburg mit der Sonderschau "Jugend von hier" gewidmet. In der Halle 2 geht es um das Thema "Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit", das neu auf der Hanseschau behandelt wird und dem Bereich Zukunftsorientierung und Fortschrittlichkeit großen Platz einräumt. "Unsere kleine grüne Woche findet in der Doppelhalle 3/4 unter den Titeln ,Westmecklenburg - unsere Region mit allen Sinnen erleben’ und ,Lust aufs Landleben’ statt", sagt Veranstalter Schmidt. Halle 5 widmet sich dem Bereich rund ums Bauen, Renovieren & Einrichten. 4-Zimmer/Küche/Bad - Leben, Einrichten, Wohnen, Hauswirtschaft - das ist das Leitmotiv in Halle 6, während der Platz in der Halle 7 den Bereichen Wohlfühlen - Gesundheit, Beauty & Wellness vorbehalten ist. PS-Show - Autos, Motorräder & mehr ist das Thema in der Halle 8, während es in Halle 9 um das Frühlingserwachen in Westmecklenburg - das Garten-, Pflanzen- & Lifestyle-Eldorado geht.

Während sich die Aussteller, die zu 70 Prozent aus der Region, aber auch aus Berlin, Hamburg, Niedersachsen oder Nordrhein-Westfalen kommen, mit ihren Produkten präsentieren, soll ein buntes Programm mit Live-Musik, Tanz- und Sportvorführungen, Showkochen, Hanseschaulauf und Kinderbetreuung. Partnerregion der diesjährigen Hanseschau ist die Spreewaldstadt Lübben, die an den vier Veranstaltungstagen für ihre Produkte und Tourismusangebote werben wird.

Geöffnet ist die Hanseschau vom 8. bis zum 11. März täglich von 10 bis 18 Uhr. Der Veranstalter, der mit rund 50 000 Besuchern rechnet, empfiehlt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, hat zusätzlich für die Wochenendtage 10. und 11. März aber einen kostenlosen Shuttle-Service organisiert. Die Busse pendeln dann von 12 bis 17 Uhr halbstündlich vom Parkplatz Weidedamm über den Obi-Parkplatz bis zum Festplatz am Bürgerpark und zurück. Die Eintrittspreise zur Hanseschau belaufen sich auf sechs Euro für Erwachsene, ermäßigt fünf Euro. Jugendliche von 13 bis 17 Jahre zahlen drei Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen