Messe in Köln : Händler wählen Palmberg auf Platz 1

Palmberg-Chef Uwe Blaumann: „Die Orgatec ist für uns die wichtigste Messe als Büromöbelhersteller.“
Palmberg-Chef Uwe Blaumann: „Die Orgatec ist für uns die wichtigste Messe als Büromöbelhersteller.“

Der Büromöbelhersteller aus Schönberg macht einen weiteren Qualitätssprung und will noch besser werden

svz.de von
05. November 2014, 23:53 Uhr

Platz 1 unter Deutschlands Büromöbelherstellern: die Schönberger Firma Palmberg Büromöbel + Service GmbH konnte bei der Büromöbelmesse Orgatec in Köln einen großen Erfolg feiern. Steffen Oldörp sprach für die SVZ mit Palmberg-Geschäftsführer Uwe Blaumann über die Auszeichnung.
Herr Blaumann, Ihre Firma, die Palmberg Büroeinrichtungen + Service GmbH, ist von den Fachhändlern zu Deutschlands Büromöbelhersteller Nummer eins gewählt worden. Wie sehr freuen Sie sich darüber?
Uwe Blaumann: Das ist eine große Ehre und auch eine große Genugtuung für die geleistete Arbeit, dass man so eine hohe Anerkennung bekommt.
Was bedeutet das für Sie persönlich?
Ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch. Ich bin von klein auf an Sportler gewesen. Deshalb weiß ich, dass die Silbermedaille nicht so viel wert ist. (lacht)
Vor zwei Jahren hat Palmberg Platz drei bei diesem Ranking geholt. Jetzt Spitzenreiter. Worauf führen Sie das zurück?
Wir haben im Bereich Schulungen, die wir den Fachhändlern gewähren, ganz stark zugelegt. Wir haben einen Mitarbeiter, der das ganze Jahr unterwegs ist und Fachhandelspartner schult. Ihnen also zeigt, wie die Produkte aufgebaut sind, die Montageanleitung erklärt und zeigt, wie die Technik funktioniert. Und dann haben wir auch noch mal einen Sprung bei der Qualität der Produkte gemacht und bei der Fachhandel-Vertriebspolitik. Auch bei der Lieferpünktlichkeit haben wir gepunktet. Da haben wir die Rekordnote von 1,29 bekommen, was es noch nie gegeben hat. Wir haben insgesamt sechs von elf Einzeldisziplinen gewonnen. Das heißt, wir sind wesentlich besser geworden. Daran haben wir in den vergangenen Jahren gearbeitet.
Woran muss Palmberg denn bis zur nächsten Orgatec in zwei Jahren noch arbeiten?
Wir haben auf jeden Fall noch Potenzial in der Rubrik Qualität der Produkte, obwohl wir mit der Note 1,53 abgeschnitten haben und damit quasi schon sehr gute Qualität haben. Aber man kann immer noch ein wenig dran feilen.
Wie verlief die Orgatec in Köln für Palmberg?
Die Orgatec ist für uns die wichtigste Messe als Büromöbelhersteller. Sie war gut besucht und auch unser Stand war gut frequentiert. Wir haben hochinteressante Gespräche geführt und einen Auftritt gehabt, der uns am Markt, bei unseren Kunden und auch bei den Firmen, die noch nicht zu unseren Kunden zählen, einen erheblichen Schritt weiterbringt. Wir haben bestehende Kontakte gefestigt und den Kunden sehr gute neue Produkte vorgestellt, die durchweg positiv angekommen sind. Die Nachfrage ist jetzt schon riesengroß, obwohl wir gesagt haben, wir können erst im Januar liefern. Auch neue Kunden haben mit großem Interesse unseren Stand und unsere Produkte begutachtet. Ich denke schon, dass wir bei der Orgatec erhebliches Interesse geweckt haben.
Welche Produkte hat Palmberg vorgestellt?
Das ist vor allem ein Produkt, das eine Neuentwicklung ist – eine Trennwand, eine Akustikwand, mit der wir auf Schlag die Schallabsorberklasse A erreichen konnten. Das heißt, die beste Klasse. Und das mit einer Wandstärke von 35 mm. Das ist einzigartig. Hinzu kommt, dass wir bei diesem Produkt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben und die Wand auch noch ansprechend und chic aussieht.
Sie sagten, die Akustik-Trennwand ist eine Neuentwicklung. Wir lange hat es gedauert von der Idee bis zur Umsetzung?
In diesem Fall war es eine sehr große Herausforderung, die Schallklasse A zu erreichen. Wir haben da schon anderthalb Jahre dran gearbeitet.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen