Roggendorf : Gutshausbesitzer hilft Tierheim

Christian Lüth  und seine Ehefrau Ulli  (r.) überreichten die Spendenbox an  Annette Herbing und Maike Jessen (2.v.r.) vom Tierheim Roggendorf.
Foto:
1 von 3
Christian Lüth und seine Ehefrau Ulli (r.) überreichten die Spendenbox an Annette Herbing und Maike Jessen (2.v.r.) vom Tierheim Roggendorf.

Christian Lüth aus Neuenhagen startete Spendenaktion zu seinem 50. Geburtstag und überreichte 2736 Euro

von
29. Juli 2014, 00:00 Uhr

Tierliebe zahlt sich aus: Nachdem ein Hund mit dem Namen Paulchen im Tierheim Roggendorf versorgt wurde, gab es eine unerwartete Finanzspritze als Dankeschön von Paulchens Herrchen. So überreichte der Neuenhagener Gutshausbesitzer Christian Lüth dem Tierheim 2736 Euro. An seinem 50. Geburtstag hatte er seine Gäste um Spenden statt Blumen und Geschenke gebeten.

Lüths „Paulchen“ war im tiefsten Winter „verloren“ gegangen, als er beim Spielen bei Barendorf an der Ostsee an einen Starkstromzaun für Bullen geriet und voller Panik wegrannte. Die Lüths machten sich zwar sofort auf die Suche nach „Paulchen“, konnten ihn aber nicht wiederfinden und rechneten mit dem Schlimmsten.

Was sie nicht ahnten: Paulchen wurde nur ein paar Stunden später von einem „Struppiwagen“ in das Tierheim nach Roggendorf bei Gadebusch gebracht. „Er wurde dort liebevoll versorgt mit allen Mitteln, die zur Verfügung standen“, sagt Lüth. Für dieses Engagement bedankte sich Lüth bei den Tierheimmitarbeitern.

Das Geld kann das Tierheim gut gebrauchen. Dessen Mitarbeiter planen den Bau eines rund 8500 Quadratmeter großen Auslaufs für Hunde. Sie rechnen mit Kosten von mehr als 8000 Euro und sind für jede Unterstützung dankbar. Ganz gleich ob es sich um Geld- oder Materialspenden handelt. Zumal die Tierheimkosten enorm sind. Allein für die tierärztliche Betreuung fallen Monat für Monat mehrere tausend Euro an.

Derzeit werden in Roggendorf 35 Hunde betreut. Ein Teil von ihnen wurde vernachlässigt oder misshandelt. Hinzu kommen 48 Katzen sowie zwei Wasserschildkröten. Die exotischsten Bewohner des Tierheims sind derzeit zwei Bartargamen, die bei Reinhardtsdorf gefunden wurden. Auch sie suchen ein neues Zuhause.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen