zur Navigation springen

adventskonzert : Große Stücke von jungen Künstlern

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

35 Musiker und 20 Solisten der Kreismusikschule präsentierten Stücke aus dem „Dschungelbuch“ und „Phantom der Oper“

Musik ist ihre Leidenschaft. Das vermitteln die Musiker der Kreismusikschule Carl Orff ihrem Publikum nur zu gerne.

Das zweite Adventskonzert der Kreismusikschule „Carl Orff“ in Gadebusch war jedenfalls ein voller Erfolg. Fast alle 150 Plätze waren besetzt. „Etwa 35 Orchestermusiker und rund 20 Solisten treten auf“, erzählt Ralph-Uwe Künzel, Dirigent des Orchesters und Lehrer für Blasinstrumente. Das Thema in diesem Jahr ist Wasser. „Darum spielen wir als Höhepunkt ein Stück aus dem Erfolgsfilm „Fluch der Karibik“, so Künzel. Seine Musikerkollegin Mareike Heyer, Lehrerin für Cello, führte durchs Programm und spielte selbst mit.

Als Eröffnungslied lud „Alle Jahre wieder“ das Publikum gleich zum Mitsingen ein. Denn das war an diesem Sonntag ausdrücklich erwünscht. Direkt danach begeisterte die siebenjährige Paula Schnürl, die mit ihrer Geigenlehrerin Angela Künzel eine sehr gelungene Vorstellung gab. Schön war der Sologesang mit Klavierbegleitung von der 15-jährigen Sophia Tilsen, die seit drei Jahren die Musikschule besucht und ebenfalls an der Querflöte übt. Sie sang „Think of me“ aus das „Phantom der Oper”.

Am Klavier präsentierte Vanessa Kempe „Für Elise“ von Ludwig van Beethoven. Ganz ungewöhnlich dagegen klang es, als 13 Cellisten aus Disneys Dschungelbuch „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ spielten. Überhaupt boten alle Musikschüler eine professionelle Darbietung, auch wenn der eine oder andere Ton noch nicht so saß.

„Sie sollen Spaß beim Musizieren haben“, so die Einstellung von Ralph-Uwe Künzel. Oftmals kommen die Kinder nach einem langen Schultag abends in seinen Unterricht und mit Druck geht dann nichts. „Es gibt so wenige Kinder, die heute noch Musik lernen wollen, da ist es unsere Aufgabe als Lehrer, das zu fördern und sie nicht zu überfordern.“ Gelegenheiten wie diesen Auftritt in Gadebusch genießen alle, ist sich Künzel sicher. Denn das gemeinsame Musizieren macht ihnen Spaß.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen