zur Navigation springen

Strassenübergabe : Groß Welzin feiert neue Straße

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

410 Meter lange Ortsdurchfahrt wurde gestern gut zwei Wochen früher als ursprünglich geplant ihrer Bestimmung übergeben

svz.de von
erstellt am 03.Dez.2015 | 16:52 Uhr

Es gibt Anlässe, die ordentlich gefeiert werden dürfen. Die Einweihung der neuen Ortsdurchfahrt in Groß Welzin gehört zweifelsohne dazu. Zwei Wochen früher als geplant wurde gestern der 410 Meter lange Bauabschnitt nach etwas mehr als dreimonatiger Bauzeit und einer damit einhergehenden Sperrung feierlich seiner Bestimmung übergeben. Zahlreiche Groß Welziner wollten sich das nicht entgehen lassen.

Bis zu 70 Schwerlasttransporter passieren täglich die Straße durch Groß Welzin mit der Niederlassung der Geerds Metallbau GmbH Deutschland als Ziel. Ein Umstand, der für den Unterbau der Straße von Bedeutung war. Denn tonnenschwere Fahrzeuge bedeuten ein Mehr an Belastung für so ein Bauwerk. 435  000 Euro hat die neue Ortsdurchfahrt gekostet. Gut angelegtes Geld, meint Bärbel Jürß. „Denn wir haben Groß Welzin aus dem Dornröschenschlaf geweckt“, freut sich die Bürgermeisterin. Zuerst der Anschluss an das zentrale Abwassernetz und dann die Zusage eines Fördermittelbescheids vom Landkreis in Höhe von 279  600 Euro für die Erneuerung der Straße.

„Das traf uns wie ein Paukenschlag. Wie gut, dass wir schon ein Projekt für die Straße in der Schublade hatten“, erzählt Bärbel Jürß. Einziger Wermutstropfen: Um die Fördermittel zu bekommen, mussten die ursprünglich veranschlagten Baukosten reduziert werden. Dem fiel der geplante Gehweg entlang der Straße zum Opfer.

Doch der Rest kann sich mehr als nur sehen lassen. Die Straße ist breiter als vorher, die gesamte Straßenentwässerung neu, jeder Anlieger hat eine gepflasterte Zufahrt bekommen und die Buswendeschleife ist auch größer geworden. „Alle profitieren jetzt von der neuen Straße“, meint Bärbel Jürß. „Und Groß Welzin kann nun mit allen anderen Ortsteilen der Gemeinde Gottesgabe mithalten.“

Am kommenden Montag beendet die LUT Landschaftsbau & Umwelttechnik GmbH aus Gadebusch die letzten Arbeiten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen