Gross Brütz : Groß Brützer holen preisgekrönten Film ins Pfarrhaus

svz+ Logo
Noch ein Preis: Nadine Labaki ist bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Films ausgezeichnet worden.

Libanesische Regisseurin Nadine Labaki erhielt für ihr Werk, an dem sie sechs Jahre lang arbeitete, Auszeichnung beim Friedenspreis des Deutschen Films

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11368170_23-66108344_1416393117.JPG von
27. Juni 2019, 05:00 Uhr

Die Filmfreunde aus Groß Brütz hatten bei ihrer Auswahl für Juni ein mehr als glückliches Händchen: Morgen Abend wird von 20 Uhr an im Pfarrhaus „Capernaum - Stadt der Hoffnung“ gezeigt. Die libanesische...

Dei lfFdrenmiue usa Gßor rtüBz ethtan bei irhre swhlauA üfr iJnu ine hmer las ikülhcgslce hec:ndäHn gnrMoe bndAe rdwi ovn 02 Urh an mi suParrhaf mauC„apenr - ttaSd red fn“nofguH z.egietg

Die ncbleasiesih enreigsiRus aeniNd ikbaaL rielhte rfü iedens liFm rbeü ied aKelg iense unegnJ ggeen neies enrlEt veil bLo und eetaAumsfmkrki – dun zttej eirdew iene uznuinheAcgs beim dreeipisFrnes sde Dtnhcesue sl.miF nSohc ebi ned Flmnspeeifsitel 0182 ni aennsC gba se edn iserP der uyJr ndu ganinSdt oaitsnOv vom iegnstbreete .iPbukuml niEe is-ruonOcanrgeiNm ltgef.o

ieD ceisheGt its a:rtbnis Ein dKin bhtree neein ehuuilernehgnec r:frwVou inZa atglk isnee tErnle vro ihGrcet an, lwei ies hni in edi Wetl tesgezt eab.nh asD Le,neb ads sei imh ndu edr fefliöegpnk aiFemil mi Aimeevnrlret vno itBreu fznggeanuuew ,ehban ietndf re rneiclr.tähug iDe uleShc riwd him omv etraV e,rrwhtve er ussm als eäSßerrrakevfntu eiea.trbn lsA iense wcersSeht itm efl hrenaJ rgntcäghwsee ndu ritvegstwaheanzre idw,r tminm asd aDarm nesnei u.fLa

echsS reaJh lgna eeiatbrte dNiean Lkbaai na msiede lim.F rBsedosne sad lipeS red idnerK üherrtb dun rtee,segbit ingeie onv ihnne dnis lhkcgeislürFtidnn usa enri,yS so cahu trltsHelrpaadeu Zina al ,eRfaae erd achu im miFl aZni htieß.

zur Startseite