Wismar : Grippewelle: Klinik stößt an ihre Grenzen

von
23. Februar 2019, 05:00 Uhr

Wegen eines ungewöhnlich hohen Zustromes von Grippe-Patienten stößt das Klinikum Wismar an seine Kapazitätsgrenze. Viele sind aufgrund ihrer multiplen Vorerkrankungen bei fortgeschrittenem Alter stationär behandlungsbedürftig, andere weniger schwere Fälle können ambulant versorgt werden. In der Notaufnahme kann es zu erhöhten Wartezeiten kommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen