zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

22. Oktober 2017 | 08:40 Uhr

Lützow/Schönberg : Gleich dreimal aufgefahren

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Viel Blechschaden an der Brüsewitzer Kreuzung. 40000 Euro Schaden auf der A 20

svz.de von
erstellt am 16.Okt.2015 | 18:30 Uhr

Sachschäden von zirka 10000 Euro sind das Resultat von zwei Verkehrsunfällen, die sich gestern gegen 6.45 Uhr auf der B104 in Höhe der Ampelkreuzung Brüsewitz ereigneten.

Dort befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Ford die Bundesstraße von Lützow in Richtung Schwerin. Kurz vor der Ampelkreuzung bemerkte der junge Fahrer, dass sich die ihm vorausfahrenden Fahrzeuge mit der Grünphase langsam in Bewegung setzten. Durch den Geschwindigkeitsunterschied musste der Fordfahrer seinen Pkw abbremsen. Plötzlich bremste ein vorausfahrender Opel stark ab. Der 18-Jährige bremste daraufhin seinen Ford bis zum Stillstand ab. Ein nachfolgender Opel-Fahrer konnte seinen Pkw nicht anhalten und fuhr auf den Ford auf. Die Schadenshöhe wird auf 8000 Euro geschätzt, so die Polizei.

Nur drei Minuten später ereignete sich der nächste Unfall. Eine 49-jährige Ford-Fahrerin befuhr die B 104 ebenfalls von Lützow kommend in Richtung Schwerin. Sie musste wegen des Unfalls ihr Fahrzeug abbremsen. Eine nachfolgende 44-jährige Ford-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstanden leichte Sachschäden in Höhe von geschätzten 1500 Euro, teilte die Polizei mit.

Mit 40 000 Euro Schadensbilanz schlägt ein Unfall auf der A 20 zu Buche. Nach Polizeiangaben fuhr am Donnerstag gegen 21.45 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Schönberg ein Pkw Mercedes einem Lkw auf. Der Brummifahrer vernahm nur einen Aufprall. Der Lkw mit Anhänger geriet dabei außer Kontrolle, prallte gegen die Leitplanke und zurück in die Bankette und kam erst 300 Meter darauf zum Stillstand. Der Mercedesfahrer kam auf dem Randstreifen zum Stehen. Ein nachfolgender Porsche fuhr über die Fahrzeugteile an der Unfallstelle, blieb aber unbeschädigt. Ein auf der Gegenfahrbahn befindlicher Mitsubishi wurde durch Fahrzeugteile des Unfalls jedoch leicht beschädigt.

Der Mercedesfahrer wurde im Uniklinikum Lübeck ärztlich versorgt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen