zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

24. Oktober 2017 | 06:13 Uhr

Gadebusch : Generation 50plus im Lernfieber

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Kurse an der Kreisvolkshochschule unter dem Motto: „Aktiv in der zweiten Lebenshälfte“. Das Lernen ist auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt.

svz.de von
erstellt am 11.Feb.2015 | 00:15 Uhr

Bildungszeit für Menschen ab 50 Jahren: Wer sagt, dass man irgendwann ausgelernt hat? Die Kreisvolkshochschule (KVHS) Gadebusch bietet mit ihrem Programm „VHS ab 50 – aktiv in der zweiten Lebenshälfte“ Interessierten die Möglichkeit, etwas Neues zu lernen.

Die Wünsche und Anforderungen von Menschen ab 50 Jahren an einen KVHS-Kurs seien unterschiedlich zu denen der jüngeren, sagt Carmen Gramm, die Leiterin der Gadebuscher Arbeitsstelle. „Sie brauchen bei den Sprachen meist keine Zertifikate und wollen keine Testierungen mehr.“ Der Lernplan müsse deshalb auch nicht so strickt durchgeführt werden wie bei anderen Kursen, es bleibe Zeit für Wiederholungen des Stoffes und auch mal für eine gemütliche Tasse Kaffee. Mit gemäßigten Lernschritten sorgen die Lehrenden dafür, dass jeder Kursteilnehmer mitkommt. Auch bei der Wahl der Dozenten nimmt die KVHS Rücksicht auf das Alter der Teilnehmer. „Wir schauen, dass wir Dozenten in der jeweiligen Altersgruppe der Menschen finden“, sagt Carmen Gramm.

Reinhard Reck, 74 Jahre alt, gibt seit vielen Jahren Malkurse an der Gadebuscher KVHS. Seine derzeit vier Kurse sind sehr gut besucht. Neben Schülern kommen auch viele Menschen, die mehr als 50 Jahre alt sind, um bei Reck die Ölmalerei zu erlernen. Unterschiede im Unterrichtsstoff macht der Gadebuscher Lehrer bei jungen und älteren Teilnehmer keine. Doch den Älteren lässt er zwischendurch auch einmal Zeit für einen kleinen Schnack. Denn die 50-Plus-Kurse an der KVHS sind nicht nur zum Lernen da, sie sind auch Orte der Begegnung. Hier treffen sich die Teilnehmer einmal die Woche, trinken einen Kaffee zusammen und tauschen sich aus, so Carmen Gramm.

Auch der Computer soll für Menschen ab 50 Jahren keine unbekannte Welt bleiben: An der KVHS gibt es diverse Kurse, die sich mit den Themen Computer, Digitalkamera und E-Mail befassen. Wer sicher im Internet unterwegs sein möchte, hat zum Beispiel die Chance an einem Internetkurs für Senioren teilzunehmen. Werner König führt dann, abgestimmt auf die Bedürfnisse seiner Teilnehmer, in den Umgang mit dem Internet ein. Ein Platz für diesen Grundlagenkurs ist noch frei. Gerade die Computerkurse bei Werner König seien sehr beliebt, verrät Carmen Gramm. Denn mit gemäßigten Lernschritten sorgen die Dozenten dafür, dass jeder Kursteilnehmer mitkommt. Und wer mit dem Computer absolut nicht klar kommt, der kann monatlich bei Werner König in die Computersprechstunde kommen. Der nächste Termin ist am Freitag, 20. Februar um 13 Uhr.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen