Wir in Schildetal : Von der Kunst mit dem Kunststoff

stepmap-karte-schildetal-1579967
1 von 3

Renzower Unternehmen bringt kleinste Bauteile in Form

von
24. November 2015, 13:44 Uhr

Es ist die Kunst eines Unternehmens, aus einer Idee ein marktfähiges Produkt zu kreieren. Bei der A&T Kunststoff GmbH in Renzow ermöglichen dies 14 Mitarbeiter tagtäglich unter Hochdruck. Das im wahrsten Sinne des Wortes, wenn erhitztes Kunststoffgranulat in die Metallformen der Maschinen gespritzt wird und mit einer Schließkraft von 35 bis 420 Tonnen seine Form erhält.

„Es handelt ich um Finalprodukte für die Medizintechnik, Schwimmbadzubehör, Teile von Pumpentechnik, dem Anlagenbau, der Bau- und Möbelindustrie“, sagt Geschäftsführer, Diplom-Ingenieur Günther Augustin.

Seit 1994 produziert das kleine Unternehmen für den deutschen und europäischen Markt all das, was u.a. in Bereich von Kommunkationsunternehmen bis hin zu Werbemitteln wie Trinkbechern abgefragt wird. Sogar Artikel, die auf Ölplattformen zum Einsatz kommen, werden in Renzow hergestellt.

1994 seien einige Mitarbeiter vom damaligen Plastverarbeitungswerk Schwerin mit an den Standort Renzow gegangen. „Heute arbeiten wir im Auftrag von Nachfolgefirmen des Plastverarbeitungswerkes wie der ,Schoeller-Allibert‘ regional oder sind durch unterschiedlichste Vertriebswege unserer Kunden auf dem Weltmarkt vertreten“, erzählt Augustin.

Er ist Diplomingenieur für Maschinenbau und Designer und hat ein Gespür für ausgefeilte Wünsche seiner Kunden, kennt sich in der Beschaffenheit und den Einsatzgebieten der unterschiedlichsten Kunststoffe aus. So werden bei A&T Kunststoff dem naturfarben Granulat hochkonzentrierte Farbstoffe zugegeben, damit die Artikel eine Farbe entsprechend Kundenwunsch erhalten - blau, rot, gelb oder grün sind kein Thema.

Die Formgebung erfolgt in Spritzgusswerkzeugen, deren Anfertigung auf Kundenwunsch mit betreut bzw. vom Auftraggeber geliefert werden. Mit all den Zutaten und Bauteilen entstehen Spritzgießteile von 0,5 Gramm bis 2400 Gramm. „Für all das brauchen wir hochqualifizierte Mitarbeiter, Verfahrenstechniker“, sagt Augustin.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen