zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

25. September 2017 | 22:47 Uhr

Thandorf sieht gelb : Gemeinde feiert Postleitzahl

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

19.2.17 - dieses Datum geht in die Geschichte ein: Kleinste Gemeinde Mecklenburgs präsentiert eigene Briefmarke

von
erstellt am 06.Feb.2017 | 05:00 Uhr

   Thandorf   Der „kunst.STALL“, die Bibliothek in einer Telefonzelle,  Schräggatter  gegen Raser und eine Trafobar - an verrückten aber ebenso sinnvollen Ideen, die das Leben bereichern, fehlt es den Thandorfern nicht.   In wenigen Tagen setzt die 189 Seelengemeinde mit ihrem Postleitzahlenfest noch einen oben drauf.  Ganz amtlich und offiziell mit der Deutschen Post an der Seite.  „Diesen Tag gibt es nur einmal: Den Tag der Postleitzahl am 19.2.17“, sagt Bürgermeister Wolfgang Reetz.  Der Clou: Die Gemeinde präsentiert an diesem Tag die 1. Thandorfer Briefmarke als 70 Cent Postwertzeichen.

Eine Idee, die der Gemeindechef vor vier Jahren auf  einen Notizzettel schrieb, im Kalender festhielt, bis  das   Thandorfdatum zur gleich lautenden Postleitzahl heranrückte. „Völlig verrückt, aber gut“, sagt Hans Voigt. Als neuer Einwohner bekam er sogleich den Hut als Projektleiter übergeben und stürzte sich mit weiteren Thandorfern in die Organisation.

Die kleinste Gemeinde Mecklenburgs lädt nun  am Sonntag, 19.2.17 alle Bürger mit Kind und Kegel, die Nachbarbürgermeister,  Amtsmitarbeiter aus Rehna  sowie Bildungsministerin Birgit Hesse und Landrätin Kerstin Weiss ein. „Eine darf nicht fehlen. Das ist unsere Postzustellerin“, sagen Reetz und Voigt. Schließlich sei es ja auch ihr Fest.

Nicht weniger angetan ist die Chefetage der Deutschen Post, die die Herausgabe der   noch geheim gehaltenen Briefmarke in einer Auflage von 800 Stück mit anregte. „Die wird  bedeutsam wie die Blaue Mauritius“, scherzen Reetz und  Voigt und gewähren einen Blick auf die  Marke. Möglicherweise zählt sie  künftig zu den philatelistischen Sammlerstücken.  Und beim Draufschauen spiegelt sich  plötzlich die bläuliche Farbe der Darstellung in den Augen der  beiden Thandorfer, die mit der Wahl eines zentralen Motivs die Herzen aller  erreichen wollen.

 Die Bekanntgabe des Postwertzeichens werden Deutsche Post und die Thandorfer mit einer gemeinsamen Spendenaktion für die Region  flankieren. Bewirtung und Bobby-Car-Rennen in postgelben Cars dürfen natürlich am Sonntag zwischen 15 und 18 Uhr    am und im „kunst.STALL“ nicht fehlen. Schon  eine schräge Sache, die die Thandorfer wieder initiiert haben. Somit gibt es am 19.2.17 nur eine Zieleingabe im Navigationsgerät: 19217 Thandorf.  Volker Bohlmann

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen