zur Navigation springen

Starkes Herbstprogramm : Gadebusch setzt auf Kultur

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Erntedankfest mit Herbstmarkt sowie „Pferde und Klassik“ mit der Staatskapelle am 20. September

von
erstellt am 11.Aug.2014 | 00:39 Uhr

Der Stadt Gadebusch und Besuchern steht ein zweites großes Stadtfest ins Haus. Mit „Pferde und Klassik“ und der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin sowie einem Erntedankfest mit Herbstmarkt, bietet die Münzstadt am 20. September in dieser Form erstmals ein ganztägiges und facettenreiches Programm.

Ein Kombinationsspiel, das nicht allein die Freunde klassischer Musik und des Pferdesports an die Radegast locken wird. Mit Gerhard Schotte, Uwe Tews, Kornelia Neuhaus-Kühne, Karl-Heinz Hubert, Klaus Leuchtemann, Jörg Hase und Bürgermeister Ulrich Howest stellt ein siebenköpfiges Team und weitere zahlreiche Akteure ein Erntefestprogramm für Gadebusch auf die Beine,wie es die Kleinstadt bislang nicht gesehen hat. Ein Programm, das vom Erntedankgottesdienst, Markttreiben, Kleintiermarkt, Kunst, Kultur und das Abenteuer Landwirtschaft beinhaltet. „Gadebuschs neue Seiten“, meint Gastwirt Klaus Leuchtemann beim Blick auf das Programmblatt. Zentrales Thema auf der Marktmeile zwischen Rathaus und Museumsanlage wird die Mitmachaktion „Von der Hand zum Mund“ sein. Wer aus Korn Mehl und daraus Brot fertigen will, der darf dabei zum Dreschflegel greifen. Jenem schwergewichtigen Arbeitsgerät, mit denen die Großväter aus den Ähren das Korn gedroschen haben. Korn mahlen und Brot backen erweitern das Programm. Der Kartoffelschälwettbewerb und der Wettkampf um die größte Gartenfrucht bleiben Bestandteil. „Niemand wird beim Wettbewerb leer ausgehen“, so Klaus Leuchtemann, der sich auf rege Besucherbeteiligung freut. „Wir wollen zeigen, was wir vor Ort aus unseren regionalen Produkten für die Küche produzieren und in ihr daraus schmackhafte Gerichte fertigen können“, so der Gadebuscher.

All das, was der Markt zu bieten hat, wird beim Umzug ab 10 Uhr zu sehen sein. „Die Bürger haben die Chance, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Schulen und Kindergärten signalisierten bereits ihre Unterstützung“, so Bürgermeister Howest. Mehr noch: Eine mobile Obstpresse wird aus Äpfel und Birnen den Kleingärtnern Most fertigen. Musikalisch werden Anne und Hannes das Publikum auf der Bühne an der Museumsanlage unterhalten. Unterhaltung auf hohem Niveau verspricht auch „Pferde und Klassik“ am Nachmittag mit der Staatskapelle Schwerin auf dem Zuchthof Makowei. „Es ist die 10. Veranstaltung“, sagt Gerhard Schotte und kündigt eine musikalische Reise nach Argentinien an. Der Titel „Viva Argentinia - Los Gauchos“ wird im Land des Fußballweltmeisters Programm. „Die Staatskapelle präsentiert Musik aus Ländern, die an der Fußballweltmeisterschaft beteiligt waren“, so Schotte und freut sich auf ein grandioses Konzert unter der Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Huppert. Mit zum Programm gehören zwei Sopranistinnen und natürlich der Zuchthof, der mit einer unterhaltsamen Show ab 14 Uhr das Publikum mit einer Episode aus dem Leben der Gauchos unterhält. Kutschen- und Pferdeshow und ein Pa de deux - ein Duett zweier Reiter - gehören zum Programm. Karten gibt es für 25 Euro im Vorverkauf. Kinder bis 14 Jahren erhalten freien Eintritt auf dem Zuchthof. Der Eintritt beim Museumsfest ist frei.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen