Gadebusch: Erneuter Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

von
30. April 2020, 07:03 Uhr

Nach einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in Gadebusch in der Nacht zu Donnerstag ermittelt die Polizei wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Ersten Erkenntnissen zufolge sind von einem unbekannten Täter Fußmatten vorsätzlich in Brand gesteckt worden, teilte die Polizei mit.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Eine Bewohnerin des Hauses hatte eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus bemerkt und den Notruf gewählt. Alle Bewohner konnten das Haus aus eigener Kraft verlassen. Bereits in der vergangenen Woche war es den Angaben zufolge zu einem vergleichbaren Brand in dem Haus gekommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen