31-Jähriger wird bei Gressow vom Auto erfasst : Fußgänger stirbt auf der B 105

<fettakgl>Bei Gressow</fettakgl> kollidierte ein Pkw mit einem Fußgänger. Für den 31-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. <foto>Karl-Ernst Schmidt</foto>
1 von 2
Bei Gressow kollidierte ein Pkw mit einem Fußgänger. Für den 31-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Karl-Ernst Schmidt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 105 kam am Wochenende ein 31-Jähriger ums Leben. Er war als Fußgänger auf der Bundesstraße bei Gressow unterwegs und wurde von einem Auto erfasst.

svz.de von
14. Januar 2013, 09:12 Uhr

Gägelow | Ein Verkehrsunfall mit Todesfolge ereignete sich am Sonnabend gegen 8 Uhr auf der Bundesstraße 105 zwischen Wismar und Grevesmühlen. Dabei wurde ein 31-jähriger Fußgänger aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim bei Gressow von einem entgegenkommenden Auto erfasst.

Trotz Reanimationsmaßnahmen durch herbeieilende Rettungskräfte erlag der Mann kurze Zeit später noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, teilte die Polizei mit. Der 62-jährige Unfallfahrer aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg blieb unverletzt, seine Beifahrerin erlitt einen Schock.

Zur Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger der Dekra hinzugezogen. Die B 105 musste in beide Richtungen für drei Stunden voll gesperrt werden.

Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen