zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

23. November 2017 | 08:39 Uhr

Gadebusch : Führerschein für die Bibliothek

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Vorschulkinder werden von Bibliothekaren fit gemacht für die Bücherei

svz.de von
erstellt am 30.Jun.2017 | 05:00 Uhr

Stolz recken die Fünf- bis Sechsjährigen ihre Urkunden in die Höhe: Sie haben es geschafft – sie sind fit für die Bibliothek! „Ziel des Programms ist es, dass die Kinder wenn sie in die Schule kommen auch allein in die Bibliothek gehen und sich selbstständig Bücher und andere Medien ausleihen“, sagt Martina Torner. Die Diplom-Bibliothekarin führt in diesem Jahr zum zweiten Mal diesen Kurs durch, dessen Idee ursprünglich vom Borromäusverein Bonn stammt.

An vier Tagen, verteilt über das Vorschuljahr, kommen die Kita-Gruppen in die Bücherei und werden dort vom Fachpersonal und den Erzieherinnen spielerisch und kindgerecht mit der Bibliothek vertraut gemacht. „Die Kinder sind hellauf begeistert von der Sache. Es macht ja auch Spaß, mal aus der Kita rauszukommen“, erklärt Bianca Thiel. Außerdem sei der Weg dorthin auch zum Erlernen des richtigen Verhaltens im Straßenverkehr zu nutzen, so die Erzieherin der Awo-Kita „Pippi Langstrumpf“.

Es ist in diesem Jahr die erste Gruppe, die den Bibliotheksführerschein bekommt. Doch bevor es soweit ist, stellt Bibliothekarin Torner noch ein paar Fragen um zu überprüfen, ob die Kinder das Gelernte auch behalten haben: „Was kann man sich denn in der Bücherei ausleihen“, fragt sie. Natürlich kommt prompt die richtige Antwort. So bekommen dann im Anschluss 16 Kinder der Kita-Gruppe ihren Bibliotheksführerschein. „Eigentlich sind ja 19 Kinder in der Gruppe. Aber drei haben zu oft gefehlt und können ihn deshalb nicht bekommen“, so Erzieherin Carolin Jahnke.

Zum Abschluss erhält noch jedes Kind eine Lesetasche, die vor einigen Monaten über ein Projekt des Sozialvereins „Die Insel“ angefertigt wurden. Dazu noch ein paar Kleinigkeiten zum Basteln und natürlich: Eis für alle!

In den kommenden Tagen wird Diplom-Bibliothekarin Martina Torner noch zwei weiteren Vorschulgruppen die Bibliotheksführerscheine überreichen: Am kommenden Montag, 3. Juli erhalten ihn die Kinder der Kita „Am Burgsee“ vom Jugendhilfezentrum „Käthe Kollwitz“ Rehna e.V. und am Mittwoch, 5. Juli die Kinder aus der Kita „Arche Noah“ vom Lebenshilfewerk Mölln-Hagenow.

In Rehna ist das Programm zum ersten Mal gelaufen. Die Vorschüler der JHZ-Kita in der Ernst-Thälmann-Straße haben ihre Urkunde bereits erhalten. „Das ist sehr gut bei den Kindern und Erziehern, aber auch bei den Eltern angekommen“, berichtet die Leiterin der Stadtbibliothek Rebekka Duge.

Beide Frauen sind sich einig, dass dieses Programm auch im kommenden Jahr in beiden Stadtbibliotheken angeboten wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen