zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

22. November 2017 | 23:26 Uhr

Lützow : Frischer Wind für Gedenksportfest

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Feierlichkeiten zur Erinnerung an Theodor Körner in Lützow werden in diesem Jahr erstmals von einem Veranstaltungsservice organisiert

svz.de von
erstellt am 13.Aug.2014 | 11:12 Uhr

Neuer Veranstalter, gleiche Tradition – das hat sich Sebastian Korth zumindest für das Lützower Theodor-Körner-Gedenksportfest vorgenommen, das vom 28. bis zum 31. August in der Gemeinde stattfindet. „Klar ziehen wir das Fest ein bisschen anders jetzt auf, aber vor allem wollen wir die Tradition des Dorffestes am Leben erhalten“, sagt der Chef von BK Event Veranstaltungsservice Nord aus Sternberg.

Der Vorsitzende der Sportgemeinschaft Lützow und Organisator des Gedenksportfestes für die Gemeinde, Ralf Borgwardt, hatte sich nach 29 Jahren zurückgezogen. „Die Resonanz hat für die Sportvereinsmitstreiter nicht mehr zum Aufwand gepasst. Der Platz am alten Sportplatz ist nachmittags fast nur noch leer gewesen. Die von uns ausgedachten und angebotenen sportlichen Aktivitäten wurden nicht mehr angenommen und das war schade für uns“, erklärt Borgwardt. Zudem kamen die Besucher nur noch zur Disko am Sonnabendabend. Deshalb war zunächst nur noch ein kleines Fest mit einigen Sportveranstaltungen geplant. „Wir waren aber von vornherein nicht abgeneigt, wenn sich jemand finden würde, der das Fest vorbereitet“, so Borgwardt weiter.

Diesen Unterstützer fanden die Lützower in dem Veranstaltungsservice von Sebastian Korth – durch Zufall. „Bei einem Bowlingabend mit Mitarbeitern erzählte ich, dass das Lützower Körnerfest nicht mehr mit Schaustellern stattfinden soll“, erzählt Franziska Gerber. Bei dem Veranstaltungsservice ist sie für die gebuchten Schausteller zuständig, aber die junge Frau verbindet selbst etwas mit dem Traditionsfest: „Meine Eltern haben dort schon seit Jahren eine Losbühne betrieben und ich war auch immer dabei. Deswegen kannte ich das Fest und war auch dementsprechend enttäuscht, dass es nicht mehr so groß ausfallen sollte.“

Nach einigen Gesprächen entschied sich Chef Sebastian Korth schließlich, den Unterhaltungsteil der Veranstaltung zu organisieren. Da er auch eine Künstleragentur hat, konnte er die Stargäste Alfi Hartkor (Freitag), Vollker Rachow (Sonnabend) und den Schlagerstar Marvin (Sonnabendnachmittag/ Sonntag) verpflichten. „Ich hole die Jungs gerne, weil zum Beispiel Vollker mit seinen Liedern ,Das rote Pferd‘ und ,Eine Insel mit zwei Bergen‘ immer für gute Stimmung bei den Anwesenden sorgt“, ist sich der Veranstalter sicher. Darüber hinaus plant er Kinderschminken und einen Malwettbewerb, um auch den kleinen Gästen ein tolles Programm zu bieten. Für die geplante Mini-Playback-Show am Sonntag, 31. August, können sich die Jungen und Mädchen noch bis zum 29. August unter der Rufnummer 0178- 511 21 63 anmelden.

Weiterhin für den sportlichen Aspekt des Festes ist die Sportgemeinschaft um Ralf Borgwardt verantwortlich. „Das Turnier der Alten Herren am Freitag und das Volleyball- und Kubb-Turnier am Sonnabend haben wir in unserer Hand. Hoffentlich ist gutes Wetter, damit die Leute kommen.“ Für beide Wettkämpfe können sich noch Freiwillige bei ihm unter Telefon: 0171- 497 09 50 anmelden.Er selbst werde vor Ort sein und das Fest zum Teil als Zuschauer besuchen. „Beim Kubb bin ich Schiedsrichter und ansonsten lasse ich mich dieses Jahr einfach überraschen“, sagt der Routinier.

Ganz so gelassen wird Sebastian Korth nicht an das Wochenende herangehen: „Das ist das erste Fest, das wir in dieser Region organisieren – es ist ein Probelauf. Wenn es gut geht, können wir vielleicht auch in den Nachbargemeinden auf uns als Veranstalter aufmerksam machen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen