Gadebusch : Friedhofsgebühren: kein Bestandsschutz

svz+ Logo
Jahrelang gab es Zoff um die Friedhofsgebühren.
Jahrelang gab es Zoff um die Friedhofsgebühren.

Stadtvertretung Gadebusch stimmt gegen einen GBG-Antrag für Weiterführung von Alt-Verträgen

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
29. August 2019, 05:00 Uhr

Lange Gesichter bei den Stadtvertretern der Gadebuscher Bürgergemeinschaft (GBG): Bis zuletzt hatte das Trio versucht, einen Bestandsschutz für Bürger durchzuboxen, die vor dem Jahr 2003 eine über 25 Jah...

nageL itGseecrh bei nde terrdantStrevet rde cGdreheuasb ferticagmereBnhsüg (:G)BG sBi ltzzute aetth dsa Tiro crvtuhs,e nenie tshBzssaendcut frü rgBeür xnbrheu,doczu edi rvo edm Jarh 3020 eeni breü 25 erJah naueefdl giunrrnbVaee rbüe nuhisosnnggeFdebfetührurz tmi red Sdtta enlosbhssaceg aet.thn Dtima lsltoen teis 0721 onv red ttadS e,svnrdtea uzsläithzce edsiBheec rbeü erGhnbeü ni hHeö ovn negebewiürd 55 roEu pro arhJ ndu rbaG rüf smnkwaiur krelträ wenrde. Ein neeedthcrenprs nArtag ndfa in der atzstrigteterrenuvStd serdlglnai nieke hhreMte.i urN irev Artgdoenebe tmtsnmie a,dfür füfn AtCeerdgbneoD-U aeggde.n elAl dernnae thca rtetdvteetrSra lnnieeehtt shic erd e.tSimm Isnamegst 051 dcBeieehs sind von rde dttaS urovz na die reBfntenefo rckethvsic .rwdone

zur Startseite