Gadebusch : Freundschafts-Anfrage ruft Polizei auf den Plan

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von 04. Juli 2019, 05:00 Uhr

Um Übermittlung persönlicher Daten gebeten: 63-jähriger Mann sollte um mehr als 200 Euro gebracht werden

Eine Freundschafts-Anfrage über ein soziales Netzwerk ist ein Fall für die Polizei geworden. Denn es besteht der Verdacht des versuchten Betruges. Dabei sollte ein 63-jähriger Mann um mehr als 200 Euro gebracht werden. Zunächst fing alles harmlos an. Der Mann erhielt über ein soziales Netzwerk eine Freundschafts-Anfrage. Im weiteren Verlauf stellte si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite