zur Navigation springen

Rolle beim Open-Air noch geheim : Freigänger Semmelrogge wird wieder Freibeuter

vom

Martin Semmelrogge ist wieder mit von der Partie beim Piraten Open Air 2013 in Grevesmühlen. Das hat der Schauspieler beim Besuch im Roggendorfer Tierheim bekannt gegeben, wo er die Patenschaft für zwei Hunde übernahm.

svz.de von
erstellt am 03.Apr.2013 | 06:43 Uhr

Roggendorf/Grevesmühlen | Schauspieler Martin Semmelrogge ist wieder mit von der Partie beim Piraten Open Air 2013 in Grevesmühlen. Das hat der 57-Jährige bei seinem Besuch im Roggendorfer Tierheim bekannt gegeben, wo er gestern die Patenschaft für zwei Hunde übernahm. Welche Rolle er spiele, bleibe noch eine Überraschung, sagte er. Nur so viel: Es sei mal was anderes.

Damit vervollständigt der beliebte Künstler das Ensemble zur Episode "Der alte Freibeuter", die am 21. Juni Premiere hat. Und das, obwohl Semmelrogge derzeit eine achtmonatige Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Waldeck verbüßt. Möglich ist sein Engagement nur, weil er tagsüber im offenen Vollzug die JVA verlassen darf und erst spät abends zurück sein muss.

Seinen Freigang nutzte Semmelroggen gestern, um das Tierheim in Roggendorf zu besuchen. Dort übernahm er die Patenschaften für den Dobermann-Mischling Wotan und den Riesenschnauzer-Mischling Wuffi. Die beiden neunjährigen Hunde kamen vor knapp drei Monaten in das Tierheim, weil ihr Herrchen sie verwahrlosen ließ. "Sie waren gemeinsam an kurzen Ketten festgemacht, ohne Auslauf", erzählte Tierheim-Leiterin Annette Herbing.

Sie war froh über den prominenten Gast, der bereits vor zwei Jahren eine Tier-Patenschaft übernommen hatte. Vor sechs Monaten konnte Semmelrogges Schützling, Schäferhund Big, vermittelt werden. Auch dank der Bekanntheit seines Paten. "Er spricht die Öffentlichkeit an und macht damit auf das Tierheim aufmerksam. Wir sind darauf angewiesen", sagte Herbing.

Semmelrogge, der selbst zwei Hunde besitzt, hat sich für seine Patenschaft einiges vorgenommen. "Ich werde alle paar Wochen vorbeischauen, mit den Hunden Gassi gehen und versuchen, sie an eine nette Familie zu vermitteln", sagte er. Dafür will er unter anderem regelmäßig Fotos von den Tieren auf seiner Webseite veröffentlichen. "Wotan und Wuffi sind verspielt und sehr lebhaft für ihr Alter", informierte Herbing. "Der neue Besitzer sollte schon ein wenig Erfahrung mit Hunden haben und ein großes Grundstück."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen