Gadebusch : Frau stirbt nach Unfall auf B 104

Zirka 80 Meter wurde der  Golf nach vorne gestoßen. Die Fahrerin  erlag ihren Verletzungen.
Zirka 80 Meter wurde der Golf nach vorne gestoßen. Die Fahrerin erlag ihren Verletzungen.

Audi-Fahrer rast in abbiegenden VW-Golf

23-11367724_23-66109651_1416395531.JPG von
02. September 2014, 16:16 Uhr

Vermutlich überhöhte Geschwindigkeit ist die Ursache eines Unfalls mit Todesfolge auf der B 104: Eine Frau (60) fuhr von Gadebusch in Richtung Rehna und wollte mit ihrem Auto nach Möllin abbiegen. Ein Audi mit zwei jungen Männern fuhr auf, stieß den Wagen 80 Meter nach vorne. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Heck des VW-Golf bis zum Fahrersitz eingedrückt. Die 60-jährige VW-Fahrerin erlag ihren Verletzungen. Der 21-jährige Fahrer wurde zur Vernehmung ins Gadebuscher Polizeirevier gebracht.

Der Unfall ereignete sich gegen 13.15 Uhr. Die Bundesstraße  104 war für mehrere Stunden voll gesperrt. 

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen