Unterstützung für die Feuerwehr : Förderverein will Lützow stärken

Die Lützower Jugendwehr um den Vorsitzenden des Fördervereins Jens Albrecht (vorne links) lädt am 26. März zum ersten Osterfeuer auf den Kiebitzberg ein.
Die Lützower Jugendwehr um den Vorsitzenden des Fördervereins Jens Albrecht (vorne links) lädt am 26. März zum ersten Osterfeuer auf den Kiebitzberg ein.

Feuerwehr lädt am Sonnabend, 26. März, erstmals zu einem Osterfeuer ein und holt Grünschnitt aus der Gemeinde ab

svz.de von
18. März 2016, 04:45 Uhr

Im Januar erst aus der Taufe gehoben, will der Förderverein der Lützower Freiwilligen Feuerwehr mit einem ersten Osterfeuer die Einwohner der Gemeinde näher zusammenrücken lassen. Sie holen nicht nur aus Bendhof, Kaeselow, Rosenow und Lützow den Grünschnitt der Einwohner ab, sondern laden am Sonnabend, 26. März ab 17 Uhr auch auf den Kiebitzberg zu Bratwurst, Getränken, Kinderschminken, einem Maltisch am Lagerfeuer ein.

„Das ist das erste Osterfeuer der freiwilligen Feuerwehr. Verantwortlich ist die Jugendwehr“, erklärte Jens Albrecht, Vorsitzender des Feuerwehr-Fördervereins. Die 20-köpfige Jugendwehr organisiere den Ablauf und die kleinen Überraschungen am Veranstaltungstag. Für das Abholen des Grünschnittes zeichnet allerdings die aktive Wehr verantwortlich. „Wir werden mit mehreren Maschinen die vier Orte abfahren und das auf den Gehwegen abgelegte Holz ab 9 Uhr abholen“, erzählte Jens Albrecht, der als Inhaber eines Agrarbetriebes über die nötige Technik verfügt. Er bittet allerdings die Einwohner, nicht selbstständig den Grünschnitt zum Lagerfeuer auf den Kiebitzberg zu fahren, sondern es abholen zu lassen. Wer allerdings besondere Wünsche hätte, könne ihn über die Telefonnummer 0171-9739808 erreichen. „Es ist uns nicht geholfen, wenn plötzlich behandelte Bretter auf dem Lagerfeuer liegen“, sagte der 45-Jährige. Er freue sich auf die neue Herausforderung mit dem erst vor wenigen Wochen ins Leben gerufen Förderverein. „Wir wollen in diesem Jahr noch viele Veranstaltungen für die Gemeinde vorbereiten. Im September stehen der Feuerwehrball und im Dezember die Weihnachtsfeier auf dem Programm“, erzählte der Oberfeuerwehrmann, der schon 35 Mitglieder in den Verein geholt hat. „Allerdings fehlen noch viele“, sagte er, erklärte aber auch, dass der Lützower Feuerwehr aktive Mitglieder fehlen. „Unsere Einsätze haben sich stark erhöht. Wir brauchen jede Hilfe. Wer also als Erwachsener Lust hat mitzumachen, kann sich jeden ersten Dienstag im Monat ab 18.30 Uhr am Gerätehaus einfinden. Die Jugend trifft sich jeden Mittwoch ab 17 Uhr hier“, erklärte Jens Albrecht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen