Mühlen Eichsen : Firmen werben für Karriere in MV

Hunderte Schüler konnten sich gestern in Mühlen Eichsen über Praktikas und Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Dabei wurden sie auch auf die Initiative 'Durchstarten in MV - Dein Land, Deine Chance' hingewiesen.  Michael Schmidt
1 von 2
Hunderte Schüler konnten sich gestern in Mühlen Eichsen über Praktikas und Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Dabei wurden sie auch auf die Initiative "Durchstarten in MV - Dein Land, Deine Chance" hingewiesen. Michael Schmidt

Über Ausbildungsberufe und Praktikumsplätze in der Region informierten sich hunderte Regionalschüler bei der 6. Jobbörse in Mühlen Eichsen. Die Unternehmen wollen vor allem eins: Dass die jungen Leute im Land bleiben.

von
23. November 2012, 11:34 Uhr

Mühlen Eichsen | Beruflich durchstarten in MV - dafür haben in Mühlen Eichsen Firmen, Institutionen und Einrichtungen bei der 6. Jobbörse geworben. Sie stellten Regionalschülern aus Lützow, Rehna, Gadebusch und Mühlen Eichsen Ausbildungsberufe vor und informierten über Praktikumsplätze in Unternehmen. "Die Chancen einen Ausbildungsplatz hier in Mecklenburg zu finden, sind sehr gut. Die Schüler haben heute eine wesentlich bessere Auswahl an Ausbildungsmöglichkeiten als noch vor fünf Jahren", sagte Steffen Timm von der Fertigungstechnik Nord. Er brach gleichzeitig eine Lanze für die Schüler, von denen 90 Prozent lernfähig und lernwillig seien. "Wir haben hier gute junge Leute, die begeisterungsfähig sind und die wir an unser Bundesland binden müssen. Wir müssen aufpassen, dass wir sie nicht durch zum Teil falsche Medienpolitik verscheuchen", verdeutlichte Timm.

Bei der sechsten Auflage der Jobbörse zeigten Aussteller aus den Bereich Handwerk, Dienstleistung, Nahrungsmittelindustrie, Metall- und Elektronikbranche und der Landwirtschaft Möglichkeiten auf. Als äußerst wichtig bezeichnete Heidi Günther von der Fritz Reuter Dach & Bau GmbH eine derartige Ausbildungsmesse. "Das Schöne ist, dass man jungen Leuten zeigen kann, mit welchen Materialien sie arbeiten werden. Hinzu kommt, dass die Perspektiven im Handwerk derzeit gut sind. Man hat sehr gute Übernahmemöglichkeiten und Aufstiegschancen genauso wie in der Industrie", sagte Günther. Jungen Leuten empfiehlt sie möglichst frühzeitig Praktikas in Unternehmen zu absolvieren.

Dass Unternehmen ihre Mitarbeiter nach Möglichkeit selbst ausbilden, darauf setzt auch die Landwirtschaft. "Wir haben genau das gleiche Demografieproblem wie andere Branchen. Wir benötigen qualifiziertes Personal mit Liebe zum Beruf und der Natur", sagte Kreisbauernpräsident Jörg Haase. Auch er fordert junge Menschen auf, in ihrem Heimatland zu bleiben und hier eine Ausbildung zu beginnen. Haase spricht von sehr guten Schulen mit einem hohen Bildungsstandard für Aus- und Weiterbildungen. Darüber ergäben sich wunderbare Aufstiegschancen aufgrund eines Generationswechsels in landwirtschaftlichen Betrieben.

Damit Jugendliche nach Möglichkeit ihren Traumjob in MV finden, war bei der Jobbörse in Mühlen Eichsen auch die Fachkräfteinitiative des Wirtschaftsministeriums und der Industrie- und Handelskammern "Durchstarten in MV - Dein Land, Deine Chance" vor Ort. Jugendliche hatten dabei die Chance, einen Blick auf den Azubi-Atlas mit aktuellen Angeboten zu werfen.

Über Ausbildungsmöglichkeiten konnten sich Schüler auch bei der Treppenmeister Derstappen GmbH, der Schlosserei Egon Block, dem Zweckverband Radegast, der Gebäudereinigung Burmeister-Spill und der "Scharfen Kurve" informieren. Neben weiteren Unternehmen bot z. B. auch die Bundespolizei duale Ausbildungsplätze an. Die Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer informierten ebenfalls.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen