zur Navigation springen

Brandserie nahe Grevesmühlen : Feuerwehrmann soll gezündelt haben

vom

20-jähriges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, acht Brände in Rüting gelegt zu haben.

Ein Feuerwehrmann soll der mutmaßliche Brandstifter von Rüting sein. „Er hat in sechs Fällen eingeräumt, die Brände gelegt zu haben“, teilte gestern Claudia Lange von der Staatsanwaltschaft Schwerin mit. Dem 20-Jährigen aus dem Raum Grevesmühlen wird vorgeworfen, zwischen Mai und Juli in Rüting und Umgebung Kraftfahrzeuge und land- bzw. forstwirtschaftliche Anlagen, Strohballen und Hecken in Brand gesetzt zu haben. „Der Beschuldigte war als Mitglied der Feuerwehr an den Löscheinsätzen beteiligt“, so Claudia Lange. Den Gesamtschaden beziffert die Staatsanwaltschaft auf 123 000 Euro.

Einwohner der Gemeinde reagierten erleichtert auf die Nachricht, dass der mutmaßliche Brandstifter geschnappt wurde. Der stellvertretende Bürgermeister Thomas Grote sagte: „Es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum Menschen Brände legen – ob er ein Kamerad war oder nicht.“ Der mutmaßliche Brandstifter sitzt bereits in Untersuchungshaft.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 13:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen