zur Navigation springen

Aktion unterstützt Jugendfeuerwehren : "Feuerwehr-Mettwurst"

vom

Einen Monat nach dem Verkaufsstart einer "Feuerwehr-Mettwurst" sind bereits 19 000 Stück über die Ladentheken gegangen. Vom Verkaufspreis führt Edeka Nord je einen Euro zu Gunsten der Förderung der Jugendfeuerwehren ab.

svz.de von
erstellt am 19.Okt.2012 | 10:57 Uhr

Rehna | Einen Monat nach dem Verkaufsstart einer "Feuerwehr-Mettwurst" sind in Norddeutschland bereits 19 000 Stück über die Ladentheken gegangen. Vom Verkaufspreis führt Edeka Nord je einen Euro zu Gunsten der Förderung der Jugendfeuerwehren in MV, Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen ab, sagt der Rehnaer Henry Wanzenberg. Nach seinen Angaben wird die "Feuerwehr-Mettwurst" in allen 750 Edeka-Märkten Norddeutschlands bis Ende des Jahres angeboten. Den Startschuss dafür in MV hatte Landwirtschaftsminister Till Backhaus gegeben. Die Gemeinschaftsaktion der Edeka Nord und der drei norddeutschen Landesfeuerwehrverbände soll der Nachwuchssicherung der Jugendfeuerwehren dienen. Das Ziel ist, mehr Bewusstsein für die freiwillige Feuerwehr zu schaffen und möglichst neue Mitglieder für die Einsatz- und Jugendabteilungen zu werben. Denn der demografische Wandel macht auch um die Brandschützer keinen Bogen.

Rund 2500 freiwillige Feuerwehren mit knapp 100 000 Männern und Frauen sorgen derzeit täglich rund um die Uhr ehrenamtlich für die Sicherheit in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg und dem nördlichen Niedersachsen. Das Problem: Gestiegene Anforderungen an den Arbeitsplätzen lassen schon heute immer seltener ehrenamtliches Engagement zu. Feuerwehren stehen in direkter Konkurrenz zu immer mehr Freizeitangeboten und letztlich sorgt der demografische Wandel für immer weniger geeignete Einsatzkräfte. "Auch bei den Jugendfeuerwehren wird Nachwuchs gesucht. Hier lernen junge Menschen zwischen 10 und 18 Jahren so wichtige Attribute wie Teamfähigkeit, technisches Verständnis sowie eine enorme soziale Kompetenz. Dieses macht sie auch als Auszubildende wertvoll", verdeutlicht Mecklenburg-Vorpommerns Landesbrandmeister Heino Kalkschies.

Zurückzuführen ist der Verkauf einer Feuerwehr-Mettwurst auf eine im vergangenen Jahr erfolgreichen Aktion zwischen der Edeka Nord und dem Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein. Dabei waren mehrere zehntausend Euro zusammen gekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen