zur Navigation springen

Schießen in Rehna : Ferienkinder treffen ins Schwarze

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Bei einem so genannten Lichtpunktschießen konnten sie gestern ohne Munition ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen

von
erstellt am 18.Aug.2017 | 21:00 Uhr

Zum Ende der vierten Ferienwoche konnten Kinder und Jugendliche in Rehna ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen – ohne Munition und ohne Gehörschutz. Denn die Rehnaer Schützengilde von 1588 e. V. lud anlässlich der Ferien zu einem so genannten Lichtpunktschießen ein. Wer dabei ins Schwarze schoss, dem wurde dies mit dem Aufleuchten einer grünen Lampe signalisiert. Wer daneben schoss, sah quasi Rot.

Bei dem Wettbewerb gingen nicht nur Ferienkinder aus Rehna und Umgebung an den Start, sondern auch Kids aus Schleswig-Holstein, die derzeit in der Klosterstadt die schönste Zeit des Jahres genießen. Sie konnten sich dabei mit zwei echten Nachwuchstalenten messen. Denn mit Marvin Loos und Marc Lüttjohann machten auch der aktuelle 1. Knappe und amtierende Jugendschützenkönig von Rehna bei der Ferienaktion mit. Sie empfahlen den Teilnehmern beim Schießen die Auflage zu nutzen. „Das macht fast jeder“, meinte Marvin Loos.

In der kommenden Ferienwoche wird es in der Stadt Rehna weitere Angebote geben. So lädt der Rehnaer Sportverein am Freitag, 25. August von 16 bis 18.30 Uhr zum Badminton Schnuppertraining ein. Treffpunkt ist der Sportplatz am Benziner Weg. Eine Anmeldung ist nicht möglich. Zum Training werden lediglich normale Sportsachen benötigt.

Die Stadtbibliothek hat derweil „Barfußgeschichten“, die einem die Schuhe ausziehen sollen, im Angebot. Los es geht hier am Mittwoch, 23. August um 9.30 Uhr. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 038872/52335 oder per E-Mail) bibliothek@stadtrehna.de) möglich.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen