zur Navigation springen

A 20 Nähe Lüdersdorf : Familie Nandu auf der Autobahn unterwegs

vom

Nett anzuschauen, aber nicht ungefährlich: Am Montag informierte ein Autofahrer die Polizei, dass sich Nandus auf der A 20 aufhalten. Kurz darauf stellten die Beamten einen Nandu-Vater mit zehn kleinen Nandu-Küken fest.

svz.de von
erstellt am 15.Aug.2012 | 08:15 Uhr

Lüdersdorf | Nett anzuschauen, aber nicht ungefährlich: Am Montagnachmittag informierte ein Autofahrer die Polizei, dass sich Nandus auf der Autobahn 20 (Richtungsfahrbahn Wismar) in Nähe Lüdersdorf aufhalten. Kurz darauf stellten die Beamten der Autobahnpolizei einen Nandu-Vater mit zehn kleinen Nandu-Küken fest. Die Vögel waren durch ein offen stehendes Tor des Wildschutzzaunes in der Nähe einer Wildbrücke auf die Autobahn gelangt. Von dort trieben die Polizeibeamten die Vögel wieder zurück auf den dahinter befindlichen Acker und verschlossen das Tor. Glücklicherweise kamen weder Mensch noch Tier zu Schaden. Kurios: Der Polizeieinsatz wurde von einem Polizisten mit dem Namen eines afrika nischen Laufvogels geleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen