zur Navigation springen

Stover Mühlentriathlon : Erst der Sport, dann das Dorffest

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Stover Triathlonverein lädt zum 4. Mühlenteichtriathlon ein /Teilnehmerzahl ist begrenzt

svz.de von
erstellt am 12.Apr.2016 | 04:45 Uhr

Bevor am Sonnabend, 23. Juli, im kleinen Dorf Stove das Dorffest startet, müssen sich einige Besucher vorher mächtig abstrampeln. Denn ab 11 Uhr steht der vierte Mühlentriathlon mit 400 Meter Schwimmen, 25 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen auf dem Programm.

„Auch in diesem Jahr ist dieser Wettkampf vor allem den Anfängern und denen, die sich mal ausprobieren wollen, vorbehalten“, erklärte der Vorsitzende des Trisport Stove, Gerald Keller. Er sieht die Veranstaltung eher als Volkssport, nicht zuletzt geht es für viele hinterher noch auf das Dorffest. „Natürlich werden auch Sportler dabei sein, die den Wettkampf als Vorbereitung auf größere Aufgaben sehen, doch das steht im Hintergrund“, sagte der 56-Jährige. Zugelassen seien zudem auch Staffeln. „Das bedeutet, dass sich zwei oder drei Personen den Triathlon aufteilen können. Das ist auch eine sehr interessante Aufgabe“, berichtete Keller, der selbst seit Jahren der „Sucht“ Triathlon verfallen ist. „Ich finde, Triathlon ist eine ganz besondere sportliche Herausforderung“, sagte der Stover.

Um nicht jeden Anfänger am 23. Juli unvorbereitet ins kalte Wasser des Mühlenteiches laufen zu lassen, bietet der Triathlonverein ab dem 1. Juni ein wöchentliches kostenloses Training an. „Dem einen oder anderen tut ein Training sicherlich gut. Deshalb werden wir dieses wie auch im vergangenen Jahr wieder anbieten“, erklärte Gerald Keller. 19 Mitglieder hat der Verein zurzeit. Nicht zuletzt nachdem viele Grevesmühlener Triathleten den Stover beitraten und nun ebenfalls ihre Hilfe anbieten. „Außerdem unterstützen und auch Frank Teuber und die Dorfgemeinschaft. An der Strecke steht zum Beispiel immer was zu trinken und zu essen bereit“, berichtete Gerald Keller, der für den vierten Mühlentriathlon maximal 65 Teilnehmer zulassen kann. „Mehr geben die Bedingungen leider nicht her“, erklärte er. Besonders stolz sei der 56-Jährige in diesem Jahr auf eine Neuerung. So übernimmt eine Firma die exakte Zeitmessung und damit die Auswertung des Triathlons. Das erspare den Organisatoren viel Arbeit und Zeit.

Noch ist es zwar etwas hin, bis der Mühlentriathlon startet, doch aus der Erfahrung weiß Keller, dass die Plätze schnell vergeben sein werden und bittet daher jetzt schon um Anmeldungen. Entweder auf der Homepage des Vereins www.trisportstove.com oder unter der Nummer 0174-6535907.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen