zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

19. November 2017 | 19:12 Uhr

Nordwestmecklenburg : Engagement zum Wohle anderer

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Die MitMachZentrale NWM vermittelt seit September 2014 ehrenamtliche Tätigkeiten an interessierte Bürger.

svz.de von
erstellt am 22.Jan.2015 | 12:00 Uhr

In Europa gibt es geschätzte 100 Millionen Freiwillige, die sich sozial engagieren. Maike Frey, Mitglied der Geschäftsführung des DRK Kreisverband Nordwestmecklenburg, leitet seit September vergangenen Jahres die MitMachZentrale in Grevesmühlen, die ehrenamtliche Helfer vermittelt. Volontärin Viviane Offenwanger hat die Diplom-Psychologin zur aktuellen Ehrenamtslage befragt.

Die Mitmachzentrale gibt es seit September 2014. Wie gut wurde die neue Koordinierungsstelle angenommen?
Seit der Gründung verzeichnet die MitMachZentrale eine positive Resonanz. Seit September erhielten wir eine Reihe von Anfragen von allgemeinem Interesse und auch konkreter Natur. 13 Bürger meldeten sich mit der Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren, davon sechs aus Wismar und sieben aus dem Landkreis. acht Träger meldeten sich mit Bedarfen für ehrenamtliche Aufgaben.
Wer nimmt ein Ehrenamt wahr?
Wir sprechen keine konkrete Zielgruppe an, sondern sehen uns als zentrale Anlaufstelle für alle Interessierten. Was zählt ist der Wunsch, sich ehrenamtlich zu engagieren mit den jeweiligen Interessen und individuellen Begabungen. Am Ehrenamt interessiert zeigen sich im Bereich Nordwestmecklenburg vor allem Frauen und Männer im Vorruhestand, Arbeitsuchende und Studenten. Aber auch Vereine, Verbände und Initiativen, die Ehrenamtliche suchen, können sich an die MitMachZentrale wenden.
Konnten Sie schon viele ehrenamtliche Helfer vermitteln?
Vier Personen wurden bereits vermittelt, zwei weitere haben demnächst Vorstellungstermine.
In welchen Bereichen bieten Sie ehrenamtliche Stellen an?
Der Einsatzbereiche für Ehrenamtliche ist breit gefächert. Hilfe wird beispielsweise beim kreativen Gestalten mit Kindern z.B. im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Wismar, bei der Veranstaltungsorganisation im Filmbüro Wismar oder bei der Anleitung der Gartenarbeit für Kinder gebraucht. Aber auch mit Fahrtätigkeit (öffentlicher Gesundheitsdienst), bei der Sterbebegleitung (Hospizverein), in der Kleiderkammer und Möbelbörse, im Mehrgenerationenhaus, bei der Unterstützung von Familien mit Babys sowie im Katastrophenschutz gibt es Bedarf. Das sind nur einige unserer Angebote.
Warum ist die Ehrenamtliche Tätigkeit so wichtig? Ehrenamtliche Tätigkeit bietet den Menschen die Möglichkeit, sich sinnvoll zu engagieren und eigene Begabungen – unabhängig von einer Beschäftigung – zu nutzen und zum Wohle anderer einzusetzen. Sie fördert soziales Engagement und stärkt das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. In den Gründungsunterlagen der MitMachZentralen heißt es: „Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement bietet Mehrwert für den, der sich engagiert, bietet Hilfestellung und Anreize für Mitbürgerinnen und Mitbürger, kann einen Standortvorteil für Wirtschaftsunternehmen darstellen und stützt und stärkt die demokratische Gesellschaft und den Zusammenhalt vor Ort.“
Muss man bestimmte Vorkenntnisse oder Fähigkeiten mitbringen, um ein Ehrenamt zu bekleiden?
Nein. Es gibt zahlreiche Engagementfelder und vielfältige Begabungen, die zum Wohle aller koordiniert werden können. Die jeweiligen Vorkenntnisse und Fähigkeiten werden von den Anbietern vorgegeben. Eine Reihe von Anbietern bieten auch Schulungen für die jeweiligen Aufgaben an.
Haben Sie das Gefühl, dass viele an ehrenamtlicher Tätigkeit interessiert sind?
Es sind sicher mehr am Ehrenamt interessiert als sich melden. Die Unwissenheit über Engagementmöglichkeiten hindert viele daran, geeignete Einsatzmöglichkeiten zu finden. Hinzu kommen eigene Unsicherheiten, für bestimmte Aufgaben geeignet zu sein, aber auch Entfernungsprobleme oder fehlende Mobilität. Oftmals fehlt es auch an einer direkten Ansprache.
Was sind ihre nächsten Pläne?
Die MitMachZentrale Nordwestmecklenburg wird die Gelegenheit nutzen, sich auf der Ehrenamtmesse 2015 zu präsentieren und ihre Aufgabe einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. In diesem Jahr findet die Messe im Rahmen der Hanseschau Wismar am 7. und 8. März jeweils von 10 bis 17 Uhr auf dem Festplatz in Wismar statt. Zahlreiche Vereine und Verbände haben hier die Möglichkeit, ihre Aufgaben darzustellen und mit Ehrenamtlichen ins Gespräch zu kommen. Die Messe steht allen Trägern und Vereinen offen und wird vom DRK Kreisverband Nordwestmecklenburg organisiert. Der Kreisverband selbst bietet ebenfalls zahlreiche Engagementmöglichkeiten. Beispielsweise im Bereich der Wasserwachten und der Ortsvereine, im schulischen Bereich, bei der Kinderbetreuung, vor allem auch im Katastrophenschutz.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen