Klimaschutzprojekt : Energiesparmeister kommen aus Wismar

svz.de von
23. Mai 2019, 05:00 Uhr

Die Jury eines bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerbs hat entschieden: Die Evangelische Schule „Robert Lansemann“ aus Wismar hat das beste Klimaschutzprojekt unter den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Grundschüler haben ein ehrgeiziges Ziel: Sie wollen Plastik aus ihrer Schule verbannen. Unterstützung erhalten sie dabei von ihren Eltern und der Nachbarschaft, die sie per Brief zur Plastikvermeidung aufgefordert haben. Selbst Bürgermeister Thomas Beyer konnten sie zum Mitmachen motivieren: Er hat zugesagt, die städtische Mülltrennung zu überdenken sowie den Einsatz von Mehrweggeschirr bei Stadtfesten mit seinen Mitarbeitern zu besprechen.

Insgesamt 299 Schulen hatten sich in diesem Jahr bei dem vom Bundesumweltministerium beauftragten Wettbewerb beworben.

Für den Landessieg in erhalten die Grundschüler aus Wismar 2500 Euro, eine Projektpatenschaft mit dem Energieversorger Wemag und die Chance auf den mit weiteren 2500 Euro dotierten Bundessieg.

Um den Bundessieg konkurriert die Evangelische Schule mit den Siegern aus den 15 anderen Bundesländern. Wer „Energiesparmeister Gold“ wird, entscheidet eine Abstimmung im Internet unter www.energiesparmeister. de/voting. Die Landes-Energiesparmeister haben bis zum 5. Juni Zeit, Stimmen für ihr Klimaschutzprojekt zu sammeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen