Genuss : Eis-Zeit im Nordwest-Kreis

Jennifer Hirsch mit Tochter Neela beim Mango-Eis-Schlemmen in Gadebusch. Fotos: Naho
1 von 2
Jennifer Hirsch mit Tochter Neela beim Mango-Eis-Schlemmen in Gadebusch. Fotos: Naho

Erfrischende Kuriositäten und Leckereien aus der Region

von
13. Juli 2015, 23:05 Uhr

Erdbeer-Balsamico, Schneewittchenkuchen oder Banane-Karamell – diese Sommerdesserts klingen nicht nur nach reinen Geschmacksexperimenten, sie sind auch die aktuellen Sommertrends in Sachen Eiscreme in Gadebusch.

„Wir probieren jedes Jahr neue Kombinationen aus“, erzählt Jennifer Hirsch vom Café Eiszeit in Gadebusch. Rund 40 bis 50 verschiedene Sorten Eiscreme stellt das Familienunternehmen her. Darunter auch allerhand Kuriositäten und Leckereien. „Unser Eiskonditor war ursprünglich Koch und testen gern, welche Zutaten gut zusammen passen.“ Heraus kommen Kombinationen aus Schokolade-Chili und Granatapfel oder Rhabarber-Eis. „Die Leute probieren gerne neue Sorten aus.“ Das stellt auch Bernhard Burmeister von der Eisdiele und Gaststätte „Scharfe Kurve“ aus Lützow fest. „Manchmal braucht es ein bisschen Überzeugungsarbeit, aber wenn wir eine Eissorte anpreisen, dann kommt sie bei unseren Gästen eigentlich immer gut an.“


Klassiker noch immer auf Platz eins


Am liebsten greifen die Kunden immer noch zu den Klassikern, wie der Verband der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland ermittelte. Die beliebteste Eissorte ist Vanille. Auf dem zweiten Platz folgt die Geschmacksrichtung Schokolade, dicht gefolgt von der Geschmacksrichtung Erdbeere. Hinter diesen drei Klassiker reiht sich Stracciatella ein. „Es kommt auf die Saison an“, weiß Rita Jacobs, Inhaberin des Eiscafes Jacobs in Rehna. „In der Erdbeer-Saison wählen die Gäste vor allem die klassischen Sorten mit Früchten und Sahne.“

Heiß geliebt in den Sommertagen ist und bleibt das Softeis. „Schoko-Vanille ist bei uns das meist verkaufte“, erzählt Birgid Ehlers, Inhaberin von „Horns Gasthaus“ in Rüting. Mit ihren drei Eismaschinen versorgt die kleine Eisdiele zahlreiche Gäste mit dem Softeis á la DDR. Vor 27 Jahren ging hier das erste Eis über die Theke und auch heute noch ist das Schoko-, Vanille-, und Erdbeereis in aller Munde. „Wir haben viel Durchgangsverkehr, aber auch zahlreiche Stammkunden aus der Region kommen immer wieder gerne vorbei.“

Im Preis unterscheiden sich die verschiedenen Eisdielen kaum. Zwischen 60 Cent bis einen Euro kostet eine Kugel Eis. Das Softeis liegt zwischen 1,20 Euro für eine kleine Portion und zwei Euro für eine große Portion.

Ob klassisch oder experimentell – Eiscreme ist und bleibt wohl das beliebteste Sommerdessert überhaupt. Und bei den Kleinsten kommt es vor allem auf eins an: Das erfrischende Eis muss bunt sein. „Ich mag an liebsten Mango“, verrät die dreijährige Neela Hirsch. „Mit vielen bunten Streuseln.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen